Jugendbücher  >  Historie
»Deine beste Freundin Anne Frank« von van Maarsen, Jacqueline, Jugendbücher, Historie, Deutsche Geschichte

»Deine beste Freundin Anne Frank«

Erinnerungen an den Krieg und eine besondere Freundschaft

van Maarsen, Jacqueline

Übersetzung: Pressler, Mirjam

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Fischer KJB

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783596855414

Inhalt

Millionen von Schülerinnen und Schüler kennen das Tagebuch der Anne Frank. Anne Frank kam im Oktober 1941 in Jacqueline van Maarsens Klasse am Jüdischen Lyzeum in Amsterdam. Die beiden freundeten sich schnell an, besuchten sich gegenseitig, tauschten ihre Geheimnisse, spielten zusammen. Ihre Freundschaft endete abrupt, als Anne Frank mit ihrer Familie im Juli 1942 untertauchte. Einfühlsam und berührend beschreibt Jacqueline van Maarsen die Kindheit zweier jüdischer Mädchen im Krieg. Ihre Leserinnen und Leser spüren hautnah, was es bedeutete, ein jüdisches Mädchen im Nationalsozialismus zu sein.

Bewertung

Jaqueline van Maarsen berichtet über ihre kurze, jedoch sehr schöne Zeit mit Anne Frank. In diesem Buch lässt sie die Menschen an dem fröhlichen Wesen ihrer besten Freundin teilhaben. Diese Geschichte beginnt jedoch vor der Zeit mit Anne. Die Autorin berichtet davon, wie es war, bevor die Juden verfolgt wurden. Doch sie schnappt als kleines Mädchen immer wieder Brocken von schlimmen Dingen auf. Vor allem der Begriff Antisemitismus brennt sich in ihren Gedanken fest. Als sie Anne kennenlernt, nachdem sie auf das Jüdische Lyzeum in Amsterdam gewechselt ist, beginnt sie langsam zu verstehen, warum auf einmal alles anders wird. Anne musste aus Deutschland fliehen, immer mehr Freunde der Familie van Maarsen und Klassenkameraden von Jaqueline und ihrer Schwester verschwinden. Entweder sie werden von Transportern abgeholt oder sie verschwinden still und heimlich. Nach und nach werden die Mitschüler immer weniger. Auch Lehrer verschwinden spurlos. Doch Jaqueline hat ja Anne. Ihre beste Freundin. Als dann auch Anne verschwindet, bricht für „Jaque“ wie Anne sie immer genannt hat, eine Welt zusammen. Doch sie hofft, dass Anne in die Schweiz geflohen ist. Jaqueline geht fest von einem Wiedersehen aus. Doch als nach Kriegsende auf einmal Otto Frank vor der Tür steht und erzählt wie es wirklich war, wird Jaqueline klar, dass sie Glück gehabt hat. Denn Jaqueline van Maarsen war selbst nie jüdisch. Und durch ihre französische Mutter konnten alle gerettet werden. Die Schwester, der Vater, Jaqueline und ihre Schwester Cricri.
Ich finde „Deine beste Freundin Anne Frank“ sehr gut. Es ist lebendig geschrieben und man merkt, dass die Geschichte wirklich passiert ist. Wer sich für Anne Frank interessiert, der sollte auch dieses Buch lesen. Außerdem wird die Zeit vor und in dem Krieg sehr ansprechend beschrieben. Man versteht, wie Juden sich gefühlt haben müssen. Es ist unvorstellbar, was damals geschah. Aber um das Geschehene zu begreifen, ist dieses Buch sehr gut. Ich denke, dass es genau die Situation schildert, in der jeder hätte sein können. Es ist sehr gut verständlich geschrieben und leicht zu lesen. Es hat auch nicht viel von Sachbuch, sondern ist eher eine packende Geschichte. Ich finde es gut, dass Jaqueline van Maarsen ihre Geschichte veröffentlicht hat. Es ist schön, dass wir so etwas über sie und auch über Anne Frank erfahren können. Ich gebe diesem Buch 4 Sterne.
Paula Klöver (13) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Deutsche Geschichte