Jugendbücher  >  Aus dem Leben
43 Gründe, warum es aus ist von Handler, Daniel / Kalman, Maira, Jugendbücher, Aus dem Leben, Liebe

43 Gründe, warum es aus ist

Handler, Daniel , Kalman, Maira

Übersetzung: Kollmann, Birgitt

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Hanser

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783446243132

Inhalt

Ed ist der Star der Basketballmannschaft, Min eine sensible, künstlerisch angehauchte Filmnärrin, die kein Blatt vor den Mund nimmt. Als sich beide auf einer Party begegnen, funkt es gewaltig. Doch beim näheren Kennenlernen zeigt sich, wie grundverschieden sie sind. Ihre Beziehung wird kurz, aber heftig ? voller Überraschungen und Entdeckungen, voll Bemühen und Enttäuschung. Als es aus ist, schreibt Min einen glühenden, virtuosen Brief und gibt Ed all die Dinge zurück, die in ihrer Beziehung eine Rolle gespielt haben.

Bewertung

Ein Karton. Mit Kronkorken, von dem Abend als sie sich kennengelernt haben. Eine Kinokarte von ihrem ersten Date. Die hässlichen Ohrringe, die er ihr geschenkt hat, die unentwickelte Filmrolle, der geklaute Zuckerstreuer. All diese Dinge sind in einem Karton und jedes ist ein Grund, warum es zwischen ihnen aus ist. Zwischen Ed, dem Star der Basketballmannschaft und Min, die eine Vorliebe für Schwarzweißfilme und alte Schauspielerinnen hat. Sie schreibt ihm einen Brief, den Sie mit zu den 43 Dingen in den Karton legt und dieser Brief erzählt ihre Geschichte, von Anfang bis Ende.
Das Buch "43 Gründe, warum es aus ist", geschrieben von Daniel Handler und mit wunderbaren Illustrationen von Maira Kalman unterlegt, ist ein sehr außergwöhnliches Buch. Das ganze Buch ist ein Brief, von Min an Ed gerichtet und am Anfang ist es mehr als ungewohnt, dass man sich die ganze Zeit angesprochen fühlt. Erst nach ein paar Seiten fällt einem das Lesen leichter und man kann immer besser mit Min mitfühlen und sie verstehen. Im Laufe des Buches wird eine Spannung aufgebaut: Min beschreibt jedes Detail ihrer Beziehung und erwähnt trotzdem immer wieder, dies alles seien Gründe, warum es aus sei, was man als Leser nicht gut nachvollziehen kann, weil einem das Ende noch nicht bekannt ist. Beide, Ed und Min, wissen aber den Grund, der am Ende das Fass zum Überlaufen bringt und die Beziehung beendet. Natürlich wird davon erst im letzten Kapitel erzählt. Dadurch fällt es einem während des Lesens immer wieder schwer, mitzufühlen und ganz in der Geschichte drin zu sein. Außerdem kommen oft Textstellen, die so zäh und detailliert beschrieben sind, dass man sie am liebsten überspringen würde.
Das Buch unterscheidet sich gerade deswegen von anderen als ein Buch, das man nicht so schnell vergessen wird. Es regt zum Nachdenken an, obwohl es sich eigentlich "nur" um die kurze Beziehung zweier Highschool-Schüler handelt. Trotzdem muss ich sagen, dass mir am besten die Illustrationen von Maira Kalman gefallen haben, die das Buch zu etwas Besonderem, Außergwöhnlichen machen und die sich wunderbar an die Geschichte anpassen und sie lebendig gestalten.
Ich gebe dem Buch 3 Sterne, weil es mir schwer viel, Gefallen daran zu finden und es mich nicht wirklich begeistert hat.
Clara Pietrek (17) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Liebe