Kinderbücher  >  Kinderliteratur
70 Tricks, um nicht baden zu gehen von Samson, Gideon, Kinderbücher, Kinderliteratur, Schule

70 Tricks, um nicht baden zu gehen

Samson, Gideon / Kuhl, Anke

Übersetzung: Erdorf, Rolf

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Gerstenberg

Empfohlen ab: 8 Jahre

ISBN: 9783836957045

Inhalt

Donnerstag ist der schlimmste Tag der Woche. Donnerstag ist Schulschwimmen und Gidd hat immer schon mittwochs Bauchweh. Da hilft auch die neue rote Badehose nichts. Insgeheim hat Gidd über 70 Tricks, um nicht baden zu gehen , in einem Heft notiert. Angefangen vom Fußballtrainingstrick über den Trick mit der Toilette bis hin zum Schwimmzeugvergessentrick. Leider kann man die meisten Tricks nur einmal anwenden. Umso wichtiger ist es, dass Gidd im Schulbus am Fenster sitzt. Solange er auf dem Weg zum Bad den Mann auf der Bank sieht, der die Tauben füttert, wird Gidd die Schwimmstunde irgendwie überstehen. Aber dann ist der Taubenmann dreimal hintereinander nicht da...

Bewertung

Der neunjährige Gidd hat ein großes Problem, das ihm richtig Bauchschmerzen bereitet: Jeden Donnerstag muss er zum Schulschwimmen - und das mag er überhaupt nicht, denn er befürchtet jedesmal, zu ertrinken. Deshalb ist der Donnerstag für Gidd der schlimmste Tag der Woche und er versucht alles, um sich vorm Schwimmen zu drücken. In einem Heft hat er 70 Tricks notiert, die er sich ausgedacht hat, um nicht baden gehen zu müssen und oft bedient er sich auch aus seiner "Trickkiste". Aber manchmal muss er eben doch hin, denn irgendwann will er ja auch sein B-Schwimmabzeichen schaffen. Seine Mutter hat ihm sogar eine schicke und teure rote Badehose, Modell "Behwotsch", gekauft, um ihm Lust auf die Schwimmstunde zu machen, was allerdings nicht viel hilft. Gidd denkt sich, dass er es schaffen wird, wenn er vom Schulbus aus den alten Mann sieht, der immer die Tauben füttert. Doch plötzlich ist der Mann nicht mehr da und so scheint alle Hoffnung zu schwinden. Gidd macht sich auf die Suche nach dem Tauben-Mann und lernt dabei einige sehr nette Menschen kennen, denen er sich mit seinem Schwimm-Problem anvertrauen kann. Und auf einmal erscheint das Problem auch nicht mehr so groß.
Mir hat dieses Buch richtig gut gefallen. Es ist spannend erzählt und ich habe mit Gidd mitgefiebert, dass alles zu einem guten Ende kommt. Einige Begebenheiten sind dabei sehr lustig.
Das Buch hat 137 Seiten und ist in 16 Kapitel gegliedert. Gut gefallen mir auch die Zeichnungen von Anke Kuhl, von denen es auch einige mehr hätten sein können. Ich vergebe 5 Sterne.
Jakob Nebe (9) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Schule