Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Adalbär & Katzarina von Bydlinski, Georg, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Humor , Sprachspaß

Adalbär & Katzarina

Bydlinski, Georg / Sieg, Katharina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Nilpferd

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783701721436

Inhalt

Was würde das Chamäleon sagen, wenn es sprechen könnte? Welche Abenteuer erleben Mammut und Maus zusammen? Wie schafft es Adalbär, Robär und die anderen Bären beim Wettlauf zu besiegen? Wovon träumen das Nashorn und der Uhu? Und welchem Sport frönt der Wackel-Dackel?

Georg Bydlinskis neues Tier- ABC beantwortet diese Fragen und noch mehr in fröhlichen, sprachverspielten Gedichten. Katharina Siegs Bilder stecken voll traumhafter Details und verleihen den vergnügten Texten noch mehr Witz und Charme.

Bewertung

Optisch ist dieses Buch schön und mit süßen Zeichnungen versehen. Die Tiere sind lustig und mit netten, fast comichaften Gesichtsausdrucken gemalt. Kunterbunt und kreuz und quer über die Seiten verteilt, umrahmen sie optisch schön die einzelnen Texte. Teilweise sind die enthaltenen Gedichte auch schon für Kleinere verständlich und lustig, doch ein Großteil des Wortwitzes und Stils sorgt eher für Verwirrung.

Grundsätzlich muss sich ein Gedicht für mich nicht zwanghaft reimen. Besonders wenn dadurch eine pfiffige Idee oder ein hübscher Schluss umgesetzt wird, kann man gern auf ein starres Reimschema verzichten. Das wird hier auch ab und an gemacht. Doch diesen mal kurzen, mal langen Texten fehlt leider manchmal nicht nur der Pfiff, sondern auch eine Pointe, weshalb ich das Verlassen des Reimschemas oft völlig unnötig finde. Dafür werden Wörter benutzt, die nicht mal ich kenne: Wer weiß spontan, was ein Ombudsmann ist und warum genau kommt ein solcher in einem Buch ab 4 Jahren vor?

Klangfarben und Selbstlaute sind Begriffe, die ich ebenfalls eher ungünstig für dieses Alter finde. Doch auch für Leseanfänger sind die benutzten Worte oft zu lang und führen durch ihre Fremdartigkeit nicht unbedingt zu einem Leselernerfolg.

 

Es gibt Bücher, bei denen man sich fragt, wer eigentlich die Zielgruppe sein soll. Denn bei diesem Buch hatten wir genau das Problem, dass wir uns nicht angesprochen gefühlt haben und uns gleichzeitig nicht vorstellen konnten, bei wem es das überhaupt tut. Offiziell richtet sich das Buch an Vierjährige. Da meine Tochter inzwischen auch Bücher mag und versteht, die für 5-6 Jahre eingestuft wurden, sah ich da zunächst kein Problem. Außerdem hat sie ein großes Interesse am Alphabet und an Buchstaben. Deshalb dachte ich, dass wir mit einem Buch zu dem Thema nicht viel verkehrt machen können. Doch weder wird das Thema Alphabet wirklich konsequent, logisch oder lehrreich durchgezogen, noch sind die Gedichte verständlich oder logisch. Warum genau ist bei Z die zornige Katze? Warum kein Zebra, ein Zaunkönig, ein Zander oder irgendetwas anderes mit Z?

 

Viele Dinge lassen einen einfach ratlos zurück und ich konnte oft die Fragen der Kinder nicht beantworten. Ich habe keine Ahnung, welcher Bär auf dem Bild gemeint ist, wenn sie völlig andere Dinge tun, als der Text sagt. Haben die Bilder überhaupt etwas mit dem Text zu tun? Mehrere Male widersprechen sich Text und Bild sogar. Sowas finde ich sehr bedauerlich. Deshalb kann ich dieses Buch auch nicht weiterempfehlen.

So sehr mir die Idee vom tierischen Alphabet und den lustigen Reimen gefällt, so sehr ist sie hier einfach nicht gut und zielgruppengerecht umgesetzt worden.



Mareike Dietzel mit Merle (3) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Humor , Sprachspaß