Jugendbücher  >  Historie
Alegria Septem von Klugmann, Norbert, Jugendbücher, Historie, Historie

Alegria Septem

Taube und Adler, Bd. 2

Klugmann, Norbert

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2008

Verlag: Kosmos

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783440109656

Inhalt

Man schreibt das Jahr 1636. Eine Gruppe von Klosterschülerinnen entdeckt durch Zufall einen Schatz – und das größte Abenteuer ihres Lebens beginnt. Gehetzt und verfolgt nehmen sie Zuflucht in einer düsteren Burg und ... bleiben. Allein, ohne Schutz, ohne Herrschaft. In einer Welt, in der das Gesetz des Stärkeren regiert, gelingt sieben Mädchen das Unglaubliche: das erste Fürstentum von Frauen.
Nach den ersten turbulenten Wochen auf der Burg richten sich die Mädchen in ihrem Alltag ein. Doch das neue Leben stellt sie vor große Herausforderungen: Die erste große Liebe, Eifersucht und Streit, eine rätselhafte Hexe, ein schreckliches Duell und nicht zuletzt der Krieg, der auch vor der Burg nicht halt macht, bringen die Gemeinschaft der Mädchen in Gefahr. Wird es ihnen gelingen, den Bund der Sieben aufrechtzuerhalten?

Bewertung

Das Abenteuer der Alegria Septem geht weiter: Fernab vom Kloster in der verlassenen Burg kommen die sieben Mädchen nun in ihre erste große Krise. Hilde muss erkennen, dass Karl letztendlich doch mit Anita zusammen leben wird, Ursula fühlt sich von den anderen in ihrem starken Glauben missverstanden, Katharina befindet sich mitten in einem medizinischen Wettstreit mit einer alten, unheimlichen Kräuterfrau und Antonia und Regula können einander auf den Tod nicht mehr ausstehen. Die anderen Mädchen versuchen zu schlichten. Vergeblich. Für die beiden Streithähne, oder besser gesagt Streithennen steht nun endgültig fest: Zusammen wird es mit ihnen auf Dauer nicht gut gehen, eine muss gehen. Mit einem Schwertduell wollen sie endgültig entscheiden wer von ihnen gehen muss. Doch dann kommt alles ganz anders.
Der zweite Band von "Alegria Septem" übertrifft seinen Vorgänger noch in Witz und Spannung. Der Autor beschriebt gefühlvoll und fesselnd die Probleme, die das Zusammenleben und Herrschen mehrerer, in ihren Charakteren völlig verschiedenen Mädchen mit sich bringt: Zickenterror, Liebesprobleme und Eifersucht. Jedes der Mädchen hat etwas, dass es ganz besonders gut kann. Im ersten Band der Alegria-Septem-Reihe mussten die Mädchen ihre Fähigkeit noch entdecken, im zweiten weitet Norbert Klugmann, der Autor, diese individuellen Charakterzüge noch aus. Wie auch für das erste Buch gilt jedoch: Wer diese Buch zum ersten Mal in der Hand hält sollte sich auf keinen Fall von dem kindischen Einband abschrecken lassen, denn dahinter wartet eine einzigartige Geschichte darauf gelesen zu werden. Ich vergebe dicke 5 Sterne.
Julia Gurol (13 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Historie