Jugendbücher  >  Fantasy
Alica und die Dunkle Königin von Hennen, Bernhard, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Alica und die Dunkle Königin

Hennen, Bernhard

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2005

Verlag: Ueberreuter

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783800051571

Inhalt

Alica reist zum Rittergut ihrer Großeltern und damit mitten hinein in ein Fantasy-Märchen der etwas anderen Art: In dem Gemäuer treibt ein Geisterfalke sein Unwesen und Alica verliebt sich bald in einen jungen Husaren, der ihr im Spiegel erscheint. Und dann taucht auch noch der Heinzelmann Wallerich auf, von Köln in die Eifel strafversetzt, um den Falken mit Magie, modernster Technik und Alicas Hilfe nach "Nebenan" zu bringen - der Welt der Fabelwesen. Auf dem Rücken der Möwe Schnapper stürzen sich die beiden ins Abenteuer und rufen damit die dunkle Königin hinter den Spiegeln auf den Plan.

Bewertung

Alicas Mutter liegt seit der Geburt ihres Kindes Paul im Krankenhaus. Alica soll für eine Weile zu ihren Großeltern fahren. Dort angekommen, begegnet sie in deren Haus einem Geisterfalken, welcher sie angreift. Kurz darauf wird sie in eine Mission des Heinzelmannes Wallerich eingeweiht, dessen Aufgabe es ist den Falken zu erlösen. Doch um dies zu können, braucht er die Hilfe von Alica, die ihn in die Nachbarwelt "Nebenan" begleiten soll. Doch die böse Königin Arduinna Silva will alle Wesen von Nebenan in die richtige Welt zurückholen und auch sie braucht dafür Alicas Hilfe ...
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, da man durch sie eine völlig andere Vorstellung von Heinzelmännchen bekommt.(Wer hätte auch gedacht, dass die kleinen Wesen über eine modernere Technik verfügen als wir Menschen?) Die Reaktionen von Alica auf die Ereignisse sind gut verständlich. Außerdem ist die Geschichte fantasievoll gestaltet und auch sonst schön geschrieben.
Ich vergebe 5 Sterne.
Robert Diermann (15 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Alica geht für ein paar Wochen zu ihren Großeltern, weil ihre Mutter im Krankenhaus liegt. Dort trifft sie einen Zwerg mit einer Möwe. Zu dritt wollen sie zwei Geister jagen, die in ihrem Haus wohnen (einen Husar und seinen Falken). Nur leider verlieben sich Alica und der Husar ineinander. Um den Husar noch einmal als echten Menschen zu sehen, würde Alica sogar einen Pakt mit der Dunklen Königin schließen ...
Das Buch hat mir sehr gefallen, weil es spannend bleibt und nicht albern ist. Weil es zwar von Märchen handelt, aber nicht übertrieben wird, so dass man nichts mehr glauben kann.
Ich vergebe 5 Sterne.
Lena Flake (10 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy