Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Alles, was ich will von Wakefield, Vikki, Jugendbücher, Aus dem Leben, Aus dem Leben

Alles, was ich will

Wakefield, Vikki

Übersetzung: Schmitz, Birgit

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Bloomsbury

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783833350986

Inhalt

Klappentext: Mim will raus aus dem Sumpf, der sie umgibt, aber sie wird auf eine harte Probe gestellt. Nicht nur, dass ihre Mutter sie in die Drogengeschäfte zieht und sie als Kurier herhalten muss, die gefährliche Ware wird ihr auch noch von dem gutaussehenden Jordan entrissen. Das darf ihre Mutter niemals erfahren! Für Mim beginnt eine wilde Jagd nach dem Paket und eine Flucht vor alldem, was sie niemals werden wollte. Schafft sie es, sich an ihre eigenen Regeln zu halten?

Bewertung

Mim ist 16 und schon seit ewiger Zeit in ihren Mitschüler Jordan Mullen verliebt. Jahr für Jahr schickt sie ihm Briefe zum Valentinstag doch er scheint sie nicht eines Blickes zu würdigen. Doch sein Verhalten ihr gegenüber ändert sich abrupt, als Mim von ihrer Mutter zu Feeney geschickt wird, um dort ein Paket zu holen. Die 16-Jährige ist sich sicher, den Inhalt zu kennen: Es sind „Glückspillen“, denn Feeney ist Drogendealer. Und die Pillen sind leicht zu verticken: für nur 30 Dollar das Stück gehen sie weg wir warme Semmel. Jedoch sollte man sich beim weiterreichen nicht erwischen lassen, sonst sitzt man in U-Haft, wie Jemima´s Brüder Dill und Matt.
Auf dem Weg zurück nach Hause wird Mim von Jordan angesprochen und in eine Seitenstraße gelockt. Zuerst ist sie hin und weg, doch dann merkt sie, dass dies nur eine Masche war, um ihr das Paket wegzunehmen...
Von nun an beginnt eine Suche nach ihrer Ladung, denn Mim kann ihrer Mutter niemals sagen, dass ihr die „Drogen“ gestohlen worden sind. Nicht einmal ihrer bisherigen besten Freundin Tahnee kann sie davon erzählen, denn diese ist mit ihrem Freund beschäftigt und bricht eine Regel nach der anderen, die Jemima aufgestellt hat. Denn Mim will nicht so werden, wie alle anderen. Kein Alkohol, keine Drogen, kein Sex vor 18. Das ist ihr Motto. Doch kann sie das Paket überhaupt zurückholen, bevor ihre Mutter bemerkt, dass es nie Zuhause angekommen ist? Und schafft sie es aus ihrem alten Leben zu fliehen und ihren Traum zu verwirklichen?
Alles was ich will hat ca. 230 Seiten, unterteilt in 24 Kapitel. Vikki Wakefield schreibt von einem Mädchen aus einer kargen Seitenstraße, das nicht so werden will, wie alle anderen und vor allem nicht wie ihre Mutter. Denn Mim träumt von einem anständigen Leben und einem anständigen Job. Und dafür kämpft sie. Wakefield schreibt über Vorurteile, Liebe und Freundschaft aber auch über Hass und Verrat und darüber, wie tief man durch Drogen fällt. Das Buch ist sehr realistisch geschrieben. Mim´s Verzweiflung ist sehr einfühlsam geschildert. Auch das Cover passt gut zum Geschehnis. Von mir bekommt der Roman 4 Sterne für eine gute Story über ein Mädchen, das für ihren großen Traum kämpft.
Lisa Fehr (15) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Aus dem Leben