Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Alles gut, Kleiner! von Sommerset, Mark und Rowan, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Freundschaft

Alles gut, Kleiner!

Sommerset, Mark und Rowan

Übersetzung: Steinhöfel, Andreas

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Carlsen

Empfohlen ab: 3 Jahre

ISBN: 9783551517982

Inhalt

Eine poetische Geschichte über Angst und Mut, über einen wahren Freund und die Reise in die weite Welt.

Bewertung

Zwei Krabbeltierchen leben auf unterschiedlichen Seiten eines grünen Blattes. Während das rote Krabbeltierchen frohen Mutes in die Welt blickt, fürchtet sich das blaue Krabbeltierchen über die Grenzen des Blattes hinauszuschauen und bemitleidet sich selbst. Auch nach mehrfacher Aufforderung des roten Krabbeltierchens die Schattenseite des Blattes zu verlassen, jammert das blaue Krabbeltierchen: "Ach, ich weiß nicht, ich weiß nicht, ob ich das kann."
Auch die große Sehnsucht nach Sonne kann die Angst nicht dämmen und so wartet das blaue Krabbeltierchen bis die Erlösung durch für ihn nicht zu beeinflussende Begebenheiten bewirkt wird.
Ein unauffälliges, grünliches Buch im Querformat mit wundervoll ausgestanzten Einzelheiten und meisterhaften Reimen trägt eine gewichtige Botschaft. Das blaue Krabbeltierchen leidet an einer scheinbar "erlernten Hilflosigkeit". Dieses psychologische Konzept dient der Erklärung von Depressionen und Angstzuständen. Das blaue Krabbeltierchen glaubt nicht daran etwas aus eigener Kraft bewirken oder überwinden zu können. Er kann die als unangenehm erlebten Zustände nicht abstellen, obwohl er es könnte, betrachtet vor allem aus der Sicht des roten Krabbeltierchens.
Diese beiden Krabbeltierchen könnten nicht unterschiedlicher sein. Das mutige, rot leuchtende Krabbeltierchen nimmt sein Leben in die Hand, agiert selbstbewusst und "liebt die Aussicht". Das blaue, ängstliche, unsichere Krabbeltierchen dagegen traut sich nur wenig zu, versinkt in Selbstmitleid und schiebt die negativen Zustände seinem Schicksal zu, auf das er angeblich keinen Einfluss nehmen kann. Trotz zahlreicher Hilfsangebote seines Freundes kann er seinem Elend nicht entfliehen.
Doch Freiheit und Hoffnung sind in Sicht, auch wenn sie leider nicht von dem blauen Krabbeltierchen selbst herbeigeführt werden. Die Hoffnung bleibt, dass er zukünftig seine Ängste überwindet und seine Probleme selbst anpackt.
Fazit: Ein Bilderbuch für kleine Optimisten und die, die es werden möchten. Man muss sich nur trauen!
Viktoria Gerber :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Freundschaft