Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Als alle früher nach Hause kamen von Pin, Isabel, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Außergewöhnliches

Als alle früher nach Hause kamen

Pin, Isabel

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2006

Verlag: Peter Hammer

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783779500643

Inhalt

Heute darf jeder malen, was ihm gefällt. Lea malt eine große, helle Sonne, und Paul seine neuen Basketballschuhe, die sehen aus wie ein roter Autobus. Angela geht herum und schaut sich alle Bilder an. "O mein Gott, Tom!", ruft sie, als sie Toms Bild sieht. Die Leiterin wird geholt, Toms Mutter wird benachrichtigt. Aufgeregt und mit zunehmender Sorge betrachten sie sein Bild. Er darf sogar früher mit Mama nach Hause gehen. Papa kommt früher von der Arbeit, Oma ist da und auch der Doktor kommt.

Bewertung

Die Geschichte ist schnell erzählt: Beim freien Malen im Kindergarten versetzt Toms Bild die Erwachsenen in helle Aufregung. Und nicht nur die, auch ich wurde beim ersten Vorlesen in eine etwas unruhige Spannung versetzt, war mir doch nicht klar, wohin uns die Geschichte noch führt. Schließlich verarbeiten Kinder Erlebtes durch Gemaltes und die Unruhe der Erwachsenen ließ nichts Gutes erahnen.
Bei der Umsetzung der Geschichte ins Bild spielen farbige Flächen eine wichtige Rolle, Personen und Details rücken in den Hintergrund und werden kleiner als von der Perspektive erforderlich dargestellt. Bis zuletzt bleibt im Dunkeln, was Tom gemalt hat und die Auflösung ließ mich laut auflachen. Ungern möchte ich diese Spannung verderben und werde also Toms Kunst nicht weiter erläutern. Nur soviel sei gesagt, manchmal sollten wir einfach nicht so viel in die Bilder unserer Kinder hineininterpretieren. Es würde unsere Nerven durchaus schonen.
Diese Geschichte zeigt auf humorvolle Weise, wie spielerisch und ungezwungen Kinder durch die Welt gehen während wir Erwachsene durch übertriebene Ängste den Blick für das Wesentliche verlieren.
Als Fan außergewöhnlicher Themen und Illustrationen also von Büchern, die etwas aus dem Rahmen fallen, vergebe ich deshalb gerne 4 Sterne.
Stefanie Leo - Redaktion Buecherkinder.de (08.06)

Themen: Außergewöhnliches