Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Als die bunten Raben kamen von Schreiber-Wicke, Edith, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Anders sein

Als die bunten Raben kamen

Schreiber-Wicke, Edith / Holland, Carola

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Thienemann

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783522436861

Inhalt

Früher waren die Raben bunt, zum Beispiel rosa mit violetten Schwanzfedern, gelb mit faustgroßen grünen Tupfen oder hellblau mit orangeroten Streifen. Geradezu kunterbunt. Dann passiert etwas völlig Unerwartetes: Nach einem Regenschauer sind alle Raben SCHWARZ! Und nur ein einziger kehrt aus dem Urlaub bunt zurück ...
Rabenstark: Alle Rabenabenteuer von Edith Schreiber-Wicke und Carola Holland Als die Raben noch bunt waren, Der Rabe, der anders war, und Ein Rabe kommt selten allein in einem kunterbunten Sammelband.

Bewertung

Der Sammelband der Rabenbücher "Als die bunten Raben kamen", "Der Rabe der anders war" und "Ein Rabe kommt selten allein" ist für kleine Zuhörer ein absolutes Highlight. Drei tolle Bücher sind in einem Werk zusammengefasst und behandeln verschiedene soziale Themen. Im ersten Teil erfährt der Leser, dass aus dem Konkurrenzkampf zwischen den bunten Raben ein riesengroßer Streit entstand und letztendlich alle Raben gleich wurden, nämlich schwarz. Die Individualität ging durch die heftigen Meinungsverschiedenheiten verloren. Im zweiten Teil wird der einzige noch farbige Rabe von den anderen ausgestoßen. Er wird wegen seines Aussehens von allen anderen geächtet und verstoßen. Doch Gott sei Dank wacht er auf und stellt fest, dass er alles nur geträumt hat. Im dritten Teil geht es dem bunten Raben eigentlich gut, jedoch fehlt ihm etwas. Er begibt sich auf die Suche und findet sein Glück: eine Räbin.
Durch die satten, farbigen Illustrationen werden die kleinen Zuhörer gefesselt. Werte, die in unserer sozialen Gesellschaft bedeutend sind, werden in einer angemessenen, kindlichen Wortwahl vermittelt. Für Kinder ab 4 Jahre geeignet und 5 Sterne für dieses Highlight!
Eva Wimmer :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Anders sein