Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Apple und Rain von Crossan, Sarah, Jugendbücher, Aus dem Leben, Alltag & Familie, Freundschaft

Apple und Rain

Crossan, Sarah

Übersetzung: Niehaus, Birgit

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: cbt

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783570164006

Inhalt

Drei Jahre alt war Apple, als ihre Mum sie in einer stürmischen Nacht bei der Großmutter zurückließ. Seitdem hat Apple nichts von ihr gehört. Elf Jahre später taucht Mum plötzlich wieder auf. Mum ist das Gegenteil von Apples strenger, konservativer Nana. Im Glückstaumel zieht Apple bei Nana aus, direkt zu Mum. Womit sie aber nicht gerechnet hat: Sie ist nicht Mums einziges Kind. Dass ihre kleine Halbschwester Rain ebenso wenig von Apple wusste, macht die Sache nicht besser. Und dass Mum Apple als Babysitterin braucht, auch nicht. Apple dämmert, dass sie eine schwierige Wahl getroffen hat. Zum Glück kann sie sich dem Nachbarsjungen Del anvertrauen, der ziemlich gut zuhören kann ...

Bewertung

Nachdem Apples Mutter sie als Kleinkind verlassen hat, um in Amerika Karriere als Schauspielerin zu machen, lebt Apple bei ihrer Nana. Dort führt sie zwar ein friedliches Leben, fühlt sich jedoch eingeengt von den strengen Regeln ihrer Großmutter. Als ihre Mutter wie durch ein Wunder nach elf Jahren wiederauftaucht, ist Apple überglücklich, denn ihre Mutter ist das genaue Gegenteil von ihrer Großmutter und eventuell die Lösung zu Apples ganzen sozialen Problemen.

Nachdem Apple jedoch voller Hoffnung zu ihrer Mutter gezogen ist, realisiert sie, dass sie nicht das einzige Kind ihrer Mutter ist und diese sie nicht ohne eigennützige Hintergedanken bei sich aufgenommen hat.

 

Die Handlung des Buches ist sehr breit gefächert und handelt von Erwachsenwerden, Familienproblemen und auch der ersten Liebe. Die Autorin ist eine Meisterin der Sprache und ihr Schreibstil ist poetisch angehaucht und sehr tiefgründig, sodass er die komplexe Handlung realistisch darstellen kann.

Jedes Buch von Sarah Crossan hat bis jetzt immer etwas mit Lyrik zu tun und so ist es auch bei diesem Buch, da die Protagonistin durch ihren Englischlehrer ihre Begeisterung fürs Schreiben entdeckt.

Apple war eine sehr naive Protagonistin, allerdings eher im positiven Sinne, man wollte als Leser zwar verzweifelt und ganz laut „Nein, tu das nicht!“ schreien, hat aber auch mitgefiebert wie sich ihre Handlungen auf den weiteren Verlauf der Geschichte auswirken. Bevor ihre Mutter auftaucht wimmelt es in Apples Leben nur so vor Problemen aller Art: ihr älterer Schwarm schaut sie nicht mal an, ihre einzige Freundin hat sie für das beliebteste Mädchen der Klasse im Stich gelassen und an soziale Integration ist bei den strengen Regeln ihrer Nana nicht zu denken. Hinzukommt das ihr Vater und seine neue Freundin ein Baby erwarten. Kein Wunder als das Apple sich auf den kleinen Hoffnungsschimmer stürzt, den sie im Erscheinen ihrer Mutter sieht und dabei alle möglichen negativen Konsequenzen rigoros übersieht.

Apples kleine Schwester Rain wirkt obwohl sie nur zwei Jahre jünger ist als Apple sehr kindlich und hat außerdem mit psychischen Problemen Problemen zu kämpfen. Apples sicherer Anker in dem ganzen Chaos ist der Nachbarsjunge Del, und auch er ist, wie alle Charaktere in diesem Buch, sehr individuell, da er bisher nur zuhause unterrichtet worden ist. Alle Charaktere sind liebevoll ausgearbeitet und man fliegt mit ihnen trotz ernsten Themas nur so über die Seiten.

 

Das Buch ist ein weiterer Top-Titel von Sarah Crossan, die sich inzwischen zu einen meiner Lieblingsautoren gemausert hat. Ich kann diesen authentischen Jugendroman mit Tiefgang nur allen Lesern ab 12 Jahren wärmstens empfehlen und vergebe 5 Sterne.

 

Ellen Bartsch (15) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Freundschaft