Junge Literatur  >  Aus dem Leben
ArabQueen von Balci, Güner Yasemin, Junge Literatur, Aus dem Leben, Aus dem Leben

ArabQueen

oder Der Geschmack der Freiheit

Balci, Güner Yasemin

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: Fischer FJB

Empfohlen ab: 16 Jahre

ISBN: 9783100048141

Inhalt

Mariam führt ein Doppelleben: Zu Hause die folgsame Tochter kurdischer Eltern, in der Welt außerhalb die selbstbewusste "ArabQueen", die mit ihrer deutschen Freundin Lena Tanzen geht und Jungs trifft, dies aber durch Lügen vor ihrer Familie zu verbergen weiß. Als der Vater ihr eröffnet, dass ihr Cousin Walid auf dem Weg nach Deutschland ist, um sie zu heiraten, weiß Mariam, dass sie eine Entscheidung treffen muss, an der sie zu zerbrechen droht.

Bewertung

Mariams Leben ist alles andere als leicht: Als Tochter streng muslimischer Eltern ist ihr fast jeder Spaß verboten und trotzdem will sie ihr Leben genießen. Auch wenn zuhause Schläge und Hausarrest drohen, Mariam will und kann nicht verstehen, warum Männer – und besonders ihre Brüder – mehr als sie dürfen. Besonders nachdem sie Lena kennenlernt, die so ganz anders aufwächst, wird ihr klar, dass sie so nicht leben möchte. Als dann auch noch die Zwangsheirat mit einem unbekannten Cousin droht, steht Mariam vor der wahrscheinlich schwierigsten Entscheidung ihres Lebens: Soll sie gehorchen, die folgsame Tochter sein, und sich damit ihre Zukunft verbauen oder soll sie das tun, was sie wirklich will – abhauen – und ihre Eltern für immer verlassen?
Das Buch ist eines der besten Bücher, das ich jemals gelesen habe. Das Thema ist genauso spannend wie wichtig und die Autorin schafft es wunderbar, das auch dem Leser zu zeigen. Man lernt nicht nur vom muslimischen Glauben, sondern auch von der Unterdrückung von vielen Frauen – im Namen Gottes. Teilweise ist einem richtig mulmig zumute und man ist froh, ein besseres Leben zu haben. Das Buch ist in mehrere Kapitel unterteilt, die sich immer mit einem bestimmten – und meist sehr wichtigen – Ereignis in Mariams Leben beschäftigen. Immer wieder werden auch Rückblicke eingeschoben, so dass im Buch fast das ganze Leben des Mädchens erzählt wird. Die ganze Geschichte beruht auf wahren Begebenheiten, nur die letzten beiden Kapitel wurden von der Autorin erfunden, um ein gutes Ende schreiben zu können und am Ende des Buches finden sich Adressen und Ansprechpartner für Betroffene. Ein rundum gelungenes Buch für Mädchen ab 12 Jahren. Ich gebe 5 Sterne.
Lena Steubl (14 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Aus dem Leben