Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Ark Angel von Horowitz, Anthony, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Ark Angel

Reihe: Alex Rider

Horowitz, Anthony

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2007

Verlag: Ravensburger

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783473352746

Inhalt

Alex Rider ist keine Ruhe vergönnt. Gerade ist er einem Attentat entgangen, schon sind ihm im Krankenhaus vier Auftragskiller auf den Fersen. Bald findet er sich in einem undurchsichtigen Netz von skrupellosen Öko-Terroristen, einem dubiosen Multimilliardär und konkurrierenden Geheimdiensten wieder. Und über allem schwebt Ark Angel, ein revolutionäres Weltraumprojekt ...

Bewertung

Auch das sechste Abenteuer von Alex Rider ist ein Hit. Diesmal rettet Alex am Anfang im Krankenhaus einen Jungen vor vier gefährlichen Gangstern. Später stellt sich heraus, dass die vier Gangster zu einer Gruppe von Öko-Kriegern gehören. Und warum wird ein krimineller Multimilliardär von ihnen terrorisiert? Aber was hat das alles mit dem merkwürdigen Weltraumprojekt Ark Angel zu tun? Ist jetzt ganz Washington in Gefahr? Doch diesmal arbeitet Alex nicht nur für das MI6, sondern auch noch für die CIA.
Ark Angel ist mal wieder ein gelungenes Abenteuer. Action und Spannung pur. Teenager-rettet-die-Welt-Bücher sind sowieso fast immer gut. Für dieses ab 12 Jahren zu empfehlende Buch vergebe ich 5 Sterne.
Christopher Koßmann (12 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Eigentlich sollte sich der vierzehnjährige MI6-Agent Alex Rider in Ruhe von einem Attentat erholen. Doch als er bemerkt, dass sein Zimmernachbar, der Sohn eines Russischen Multimilliardärs, entführt werden soll, mischt er sich ohne es zu wissen, in die Angelegenheiten einer brandgefährlichen Gruppe von "Öko-Terrorristen" ein. Diese Gruppe, namens Force Three, gibt sich nun alle Mühe Alex aus dem Weg zu räumen, als sie an Stelle des Milliardärssohnes Alex entführen. Bald darauf findet er sich eingekeilt zwischen den fanatischen Force Three und dem mysteriösen Milliardär, welcher dabei ist, ein revolutionäres neues Weltraumprojekt namens Ark Angel zu erschaffen.
Auch dieser neue Fall für Alex Rider zeichnet sich durch die fesselnde Spannung aus, welche typisch für Alex’ Abenteuer ist. Durch die Tatsache, dass die Bedrohung erst zum Schluss ausgeschaltet wird, bleibt immer etwas erhalten, was man wissen möchte. Dadurch bleibt die Geschichte sehr fesselnd. Gerne würde ich auch eventuell nachfolgende Bände lesen. Ich vergebe 4,5 Sterne.
Robert Diermann (16 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Nach seinem letzten Abenteuer findet sich der knapp dem Tod entkommene Alex in einem Krankenhaus wieder. Doch eine Ruhepause ist ihm nicht gegönnt, denn der Sohn eines Multimilliardärs, der im Nebenzimmer liegt, soll entführt werden. Natürlich greift Alex ein und ist letztlich selbst in den Händen der Gangster. Wieder muss er sich aus vielen gefährlichen Situationen retten und schwer durchschaubare Machenschaften aufdecken.
Das Buch bekommt von mir 5 Sterne, da bereits direkt von Beginn des Buches durch die Entführung Spannung aufgebaut wird und der Autor es schafft, durch variantenreiche, phantasievolle Aktion die Spannung aufrecht zu erhalten. Gerade die äußert unwahrscheinliche Geschichte, in der Alex alle Gefahren souverän meistert und stark an James Bond erinnert, macht die Geschichte reizvoll.
Die Sätze sind kurz und gut verständlich und auch die Kapitel sind in leicht verdauliche Portionen eingeteilt, so dass ich das Buch für Kinder ab 10 Jahren empfehle. Ansprechend finde ich, wie auch schon bei Skorpia, die Umschlaggestaltung, eine leuchtend blaue Maske auf schwarzem Untergrund.
Jan Uecker (11 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung