Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Außer sich von Summers, Courtney, Jugendbücher, Aus dem Leben, Erwachsenwerden, Problemthemen

Außer sich

Summers, Courtney

Übersetzung: Levin, Friederike

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Beltz & Gelberg

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783407822161

Inhalt

Sie fand ihn schön. Sie hatte ein bisschen zu viel getrunken. Er brachte sie an die frische Luft. Dıe Ladefläche seines Pick-ups war kalt unter ihrem Rücken... Nicht einmal ihre beste Freundin Penny glaubt Romy, dass der Sohn des Sheriffs sie vergewaltigt hat. Stattdessen wird Romy von ihren Mitschülern als Lügnerin verhöhnt. Mit einer Rüstung aus rotem Nagellack, Lippenstift und Wut schützt sie sich vor den Anfeindungen und dem Loch in ihrem Inneren. Als Penny von einer Party nicht nach Hause kommt, spürt Romy, dass Pennys Verschwinden etwas mit ihr zu tun hat. Sie muss sich ihrer Erinnerung stellen.

Bewertung

In dem Roman „Außer sich“ von Courtney Summers geht es um Romy, die sich eine schützende Hülle aus rotem Nagellack und Lippenstift aufbaut und die sich jeden Tag durch ihren Alltag kämpfen muss. Da sie in der Schule von allen gemobbt und als Schlampe bezeichnet wird. Nachdem sie von Kellan dem Sohn des Sheriffs vergewaltigt wurde und ihr niemand glaubt, nicht mal ihre damalige beste Freundin Penny glaubt ihr. So verschwindet langsam aber stetig ihre Lebensfreude. Aber als Penny verschwindet während der Wake Lake Party, muss sie sich zurück in ihr Leben kämpfen, um Penny zu finden und ihr hoffentlich das Schlimmste - eine Vergewaltigung - zu ersparen.

 

Das Cover und der Titel haben sofort meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen, als ich den Klappentext gelesen hatte, wollte ich das Buch unbedingt lesen, da ich so ein Buch zuvor noch nicht gelesen hatte. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Romy geschrieben, aber manchmal wird für eine kurze Zeit aus der Perspektive eines Außenstehenden berichtet. Was mir gut gefallen hat, weil man so noch eine andere Sicht auf die Dinge bekommen hat. Allerdings bekommt man so trotzdem wenig über die anderen Charakter mit, was ich teilweise etwas schade fand, da ich manchmal gerne gewusst hätte, was bestimmte Personen gedacht hätten.

 

Meine Erwartungen an das Buch „Außer sich“ wurden nicht enttäuscht, weil das Buch wirklich sehr mitreißend geschrieben ist und man sich gut in Romy reinversetzen kann. Da man sich zum Beispiel während des Lesens oft wünscht, dass manche Charaktere anders gehandelt hätten, sodass es zu manchen Dingen erst gar nicht gekommen wäre.

Ich empfehle den Roman Jugendlichen ab ca. 14 Jahren, da es ein sehr bewegendes und mitreißendes Buch ist. Vor allem gibt das Buch einem selbst auch die Anregung zum Nachdenken über verschiedene Themen wie Vergewaltigung, Mobbing, etc.

 

Laura Gutmann (16) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Erwachsenwerden, Problemthemen