Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Auf einmal ist alles anders von Hassenmüller, Heidi, Jugendbücher, Aus dem Leben, Anders sein

Auf einmal ist alles anders

Hassenmüller, Heidi

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Klopp

Empfohlen ab: 13 Jahre

ISBN: 9783781707771

Inhalt

Johanna ist ein hübsches, 15-jähriges Mädchen mit ganz normalen Interessen: Jungs, Mode, Musik … Aber eines Tages gehorchen ihr ihre Arme und Beine nicht mehr. Die Ärzte diagnostizieren eine Krankheit, die nicht heilbar ist. Trotz einer komplizierten Operation muss sich Johanna damit abfinden, dass sie wahrscheinlich in Zukunft auf den Rollstuhl angewiesen sein wird. Johanna kämpft um jedes Stück Normalität in ihrem Leben.

Bewertung

Die 15-jährige Hanna führt ein ganz normales Leben. Sie hat die üblichen Interessen einer Jugendlichen: Jungs, Mode, Schminke… Doch dann ändert sich ihr Leben schlagartig und all diese Dinge treten erst einmal in den Hintergrund. Sie hat nämlich eine merkwürdige Krankheit, bei der sie zu unvorhersehbaren Zeitpunkten Krämpfe und Zuckungen mit unvorstellbaren Schmerzen bekommt. Doch die Ärzte sind ratlos und wissen nicht mehr was sie tun sollen außer ihr regelmäßig starke Schmerzmittel zu verabreichen. Es gibt nur noch eine Möglichkeit: Die Charité in Berlin. Aber die Warteliste ist lang und Hanna hat so gut wie keine Chancen. Allerdings hat einer ihrer Ärzte bei ihrem nächsten Anfall eine Idee. Er dreht ein Video von ihr und schickt es dem Spezialisten in der Berliner Charité. Währenddessen wechselt Hanna auf eine Behindertenschule und lernt dort neue Mitschüler kennen, denen es noch schlechter als ihr geht und bei denen überhaupt keine Hoffnung auf Heilung mehr besteht. Wird Hanna auch bald dazugehören?
Der Roman „Auf einmal ist alles anders“ hat mich sehr beeindruckt und mir viel zum Nachdenken gegeben. Für uns ist es selbstverständlich, dass es uns gut geht und oft merken wir gar nicht, dass andere Menschen große Probleme haben und kein normales Leben mehr führen können. Das schildert Heidi Hassenmüller sehr gut, so dass man sich viele Gedanken über sein eigenes Leben macht und darüber wie wir selbst helfen können. Ich konnte mich sehr gut in Hanna hineinversetzen und habe direkt mit ihr gefühlt und gelitten. Ich kann diesen Roman nur jedem ans Herz legen, empfehle ihn ab 14 Jahren und vergebe 5 Sterne.
Angela Lang (14) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Anders sein