Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Aufruhr im Schlaraffenland von Ludwig, Sabine, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Aufruhr im Schlaraffenland

Ludwig, Sabine

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: Dressler

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783791512389

Inhalt

Endlich Ferien! Philipp freut sich auf ein paar Wochen Nichtstun, aber sein Vater will mit ihm wandern gehen. Doch das neue Navigationsgerät führt sie in einen seltsamen Ferienclub, in dem Fischstäbchen durch das Wasser schwimmen, Geldscheine in den Bäumen hängen und ein geröstetes Spanferkel als Haustier gehalten wird. Und warum gibt es außer ihnen und Familie Schultze keine weiteren Gäste in diesem Schlaraffenland? Welche Rolle spielt der zwielichtige Harry Hanfstengl, der die Bewohner mit seinem Dobermann zur Arbeit antreibt? Philipp und die rotzfreche Samantha merken bald, dass mit dem Paradies etwas nicht stimmen kann. Kurz darauf entdecken sie in Hanfstengls Computer ein Dokument, das sie in höchste Alarmbereitschaft versetzt ...

Bewertung

"Aufruhr im Schlaraffenland" ist eine Fantasy-Krimi-Geschichte für Kinder ab 10 Jahren. Gegen seinen Willen muss Philipp in den Ferien mit seinem Vater wandern. Unfreiwillig landen sie in einem sehr seltsamen Ferienclub. Sie sind offensichtlich im Schlaraffenland, doch außer ihnen ist nur noch die Familie Schultze aus Berlin da. Philipp und seine neue Freundin Samantha Schultze merken sehr schnell, dass mit diesem Paradies etwas nicht stimmen kann. Sehr merkwürdig ist Herr Hanfstengel, der sich als Direktor ausgibt. Der Computer von Herrn Hanfstengel führt die zwei aber auf die richtige Spur. Sie entdecken Briefe an Hanfstengels Chef, Herrn Massig, und kommen so dem Geheimnis der beiden auf die Spur.
Hinter einigen Kapiteln des Buches kommen Briefe von Herr Hanfstengel an Herrn Massig und umgekehrt. Da man zu Anfang die beiden gar nicht kennt, ist es zunächst etwas verwirrend und undurchsichtig. Erst im Laufe des Buches versteht man daher die Geschichte erst richtig. Ansonsten ist das Buch aber sehr spannend und witzig. Es hat 256 Seiten und ist in schon etwas längeren Kapiteln mit sehr viel wörtlicher Rede geschrieben. Weil der Anfang eher komisch war, vergebe ich nur 4 Sterne. Ansonsten ist das Buch absolut lesenswert.
Emily Törner (8 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer