Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Böser Bruder, Toter Bruder von Dhami, Narinder, Jugendbücher, Aus dem Leben, Spannung

Böser Bruder, Toter Bruder

Dhami, Narinder

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Ravensburger

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783473353323

Inhalt

Der Schultag beginnt wie jeder andere, doch dann wird Mias Welt aus den Angeln gehoben. Die Schule wird evakuiert. Ein Amokläufer soll sich im Gebäude befinden. Mia hat eine schreckliche Vorahnung: Ihr Zwillingsbruder hat sich seltsam benommen. Er hat gedroht, etwas Drastisches zu tun - etwas, das alle wachrütteln wird. Aber wie weit würde er gehen? Ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel mit dem Killer beginnt ...

Bewertung

Die Zwillinge Mia und Jamie Jackson leben zusammen mit ihrer Mutter in Birmingham. Innerhalb der Familie gibt es einige Schwierigkeiten, die Mia aber niemandem, außer ihrer Freundin Bree, anvertrauen kann. Die Mutter der Geschwister hat psychische Probleme, somit sind beide weitgehend auf sich allein gestellt und den üblen Launen der Mutter ausgesetzt. Als ihre Mitschülerin Kat zufällig von den familiären Problemen erfährt, nutzt diese die Möglichkeit, um Mia damit zu belästigen. Eines Tages wendet Kat sogar leichte körperliche Gewalt gegen sie an. Plötzlich ereignet sich an ihrer Schule ein Amoklauf, der für eine Menge Angst und Schrecken sorgt. Das ruft in Mia große Sorge hervor, denn sie befürchtet, ihr Bruder könnte der Täter sein, da er seine Schwester beschützen möchte und sich an ihrer Mitschülerin rächen will. Als sie erfährt, dass sich der bewaffnete Amokläufer in der Klasse 9d von Kat aufhält, wird ihre Sorge umso größer. Und so begibt sie sich auf die gefährliche Suche nach dem Amokläufer, welcher gut möglich ihr Bruder sein könnte!
Das Buch "Böser Bruder, toter Bruder" ist in einer leicht verständlichen Sprache geschrieben und lässt sich flüssig lesen. Es fällt dem Leser leicht, die Gedanken und Gefühle von Mia nachzuempfinden und ihre Probleme zu verstehen. Die Story ist sehr interessant und gegen Ende des Buches auch spannend. Leider zieht sich die Spannung nicht durch die Geschichte hindurch, da es sich größtenteils um eine Beschreibung von vergangenen Ereignissen der Zwillinge handelt. Eine Charakterisierung der Hauptfiguren kommt dabei nicht zu kurz. Der Amoklauf rückt aber somit in den Hintergrund und kommt erst am Schluss zur Geltung. Wer nach einer packenden Story sucht, welche von einem Amoklauf handelt, ist hier nicht ganz an der richtigen Adresse, da man von der eigentlichen Tat kaum etwas erfährt. Das liegt daran, dass nichts aus der Sicht des Täters oder eines Opfers beschrieben wird. Das Ende ist sehr überraschend und klärt die meisten Fragen, die sich im Laufe des Textes ergeben haben auf. Dennoch bleiben auch einige Fragen offen, was mich ein wenig enttäuscht hat. Ich gebe diesem Buch 3 Sterne!
Kevin Hartwig (17 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung