Bilderbücher  >  Sachbilderbücher
Badewanne, Klo und Co. von Lipka-Sztarballo, Krystyna, Bilderbücher, Sachbilderbücher, Alltag & Familie

Badewanne, Klo und Co.

Lipka-Sztarballo, Krystyna

Übersetzung: Weiler, Thomas

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Gerstenberg

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783836958561

Inhalt

Pipimachen, Händewaschen, Zähneputzen - große Themen für kleine Menschen! Wie anschaulich und humorvoll man Kindern diese Grundlagen der Körperpflege vermitteln kann, das zeigt Krystyna Lipka-Sztarballo in ihrem neuen Sachbilderbuch. Ein originell illustrierter Rundgang durch das Badezimmer und eine überraschende Reise durch die Geschichte des Ortes, an den selbst der Kaiser zu Fuß geht! Das Sachbilderbuch zum wichtigen Kindergartenthema enthält nicht nur die aktuellen Empfehlungen zur Hygiene und Körperpflege sondern auch viele Bilder und Geschichten rund ums Bad - zum Staunen, Lernen und Spaßhaben. Und für die ganz Eifrigen gibt es augenzwinkernde Schritt-für-Schritt- Anleitungen zum richtigen Händewaschen, Zähneputzen und Aufs-Klo-Gehen.

Bewertung

Händewaschen, auf die Toilette gehen, Zähneputzen ... eigentlich sind das ganz selbstverständliche Dinge – aber auch die wollen erst einmal gelernt werden! Doch das ausgesprochen umfangreiche und vielfältige Sachbilderbuch vermittelt nicht nur die wichtigsten Grundlagen zur Körperpflege – Wie funktionieren richtiges Händewaschen oder Zähneputzen, und warum ist beides eigentlich so wichtig? Worauf muss ich achten, wenn ich auf Toilette gehe? – in universal verständlichen Schaubildern, sondern taucht tief ein in die Geschichte des Badezimmers und all jener Dinge, die dort geschehen. Wie funktioniert eigentlich Seife? Wie wurde früher gebadet, und wie hat sich die Badekultur hier und in anderen Ländern entwickelt? Warum ist Wasser ein Luxus, und wie kann man sparsam damit umgehen? Und nachdem all diese Fragen geklärt sind, gibt es sogar noch zwei Doppelseiten mit kuriosen Zusatzinformationen, die auch viele Erwachsene verblüffen dürften ...

 

Historische Abrisse, Schautafeln, Fotos und Zeichnungen, vor allem aber ausführliche, oft sehr interessante, jedoch durchweg in recht nüchternem, trockenem und wenig kindgerechtem Ton gehaltene Erläuterungen prägen das Buch. Es mangelt nicht an abwechslungsreichen Vermittlungstechniken, und die Flut an Informationen ist beeindruckend, doch ob die Aufmachung – gemäß der Altersempfehlung des Verlags – tatsächlich Vier- bis Sechsjährige anzusprechen und zu fesseln vermag, scheint fragwürdig. Auch die Bilder – überwiegend in blassen, gedeckten Farben und manchmal seitenweise nur in Grau gehalten, zudem vielfach sehr schematisch gestaltet – springen nicht unbedingt ins Auge oder laden zum Entdecken ein. Mit den vielen Querverweisen zwischen den einzelnen Kapiteln, den oft in mehrere Spalten gegliederten Seiten und der großen Textfülle bietet das Buch zudem soviel Inhalt, dass es gewiss nicht in einem Rutsch betrachtet werden kann – zumal der komplizierte Schreibstil mit Sicherheit umfassende Erklärungen vonseiten des Vorlesers notwendig macht.

 

Ein zweifellos wichtiges Thema, das die Autorin sehr ehrgeizig und gewissenhaft umsetzt, dabei jedoch leider die Zielgruppe mitunter ein wenig aus den Augen zu verlieren scheint. Kinder wie Eltern können gemeinsam sicherlich viel aus dem Buch herausholen – dafür jedoch bedarf es durchaus etwas größerer Eigeninitiative als bei anderen Sachbilderbüchern.

 

Fabienne Pfeiffer :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie