Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Bartimäus von Stroud, Jonathan, Kinderbücher, Kinderliteratur, Märchen & Fantasie

Bartimäus

Die Pforte des Magiers

Stroud, Jonathan

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2006

Verlag: cbj

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783570127773

Inhalt

2000 Jahre sind vergangen, seit Bartimäus auf der Höhe seiner Macht war. Heute, gefangen in der Welt der Magier, spürt er seine Kräfte schwinden. Doch noch will Nathanael ihn nicht aus seinen Diensten entlassen. Als Informationsminister ist er auf Bartimäus’ Dienste angewiesen. Kein leichter Job, denn es herrscht Aufruhr im britischen Weltreich.
Die Widerständlerin Kitty Jones eignet sich unterdessen geheimes Wissen über Magie und Dämonen an. Sie will erreichen, dass der ewige Kampf zwischen Dschinn und Menschen beendet wird. Doch dazu muss sie das Geheimnis um Bartimäus’ Vergangenheit lüften.
Doch dann wird London von einer bislang unbekannten Macht angegriffen und Nathanael, Kitty und Bartimäus müssen der größten Gefahr in der Geschichte der Zauberei entgegentreten. Und das Schlimmste: Sie müssen zusammenarbeiten ...

Bewertung

Der Dschinn Bartimäus ist nach langen (meistens) treuen Diensten immer noch an den Zauberer John Mandrake gebunden. Es steht schlecht um ihn. Durch seine lange Anwesenheit auf der Erde ist er sehr geschwächt und er verliert ständig mehr an Kraft. Aber auch John Mandrake hat Probleme, die Gewöhnlichen werden immer aufständischer und auch das flüchtige Wiederstandsmitglied Hopkins wurde noch nicht gefasst. Doch er macht sich keine großen Sorgen: "das fällt alles nicht in mein Aufgabengebiet". Doch als schließlich der geheime Kopf des Wiederstands zuschlägt, geht es plötzlich um das Schicksal der ganzen Welt ...
Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen, da sie sehr ausführlich, mit vielen Details und Ausschmückungen versehen wurde. Trotzdem bleibt das Buch über 500 Seiten sehr spannend. Für Abwechslung sorgt auch der häufige Personenwechsel zwischen John Mandrake, Bartimäus und der ehemaligen Wiederstandskämpferin Kitty. Außerdem tun Bartimäus amüsante Bemerkungen und Erklärungen ihr übriges, dass die Story zu einem gelungenem letzten Teil der Bartimäus-Trilogie wird.
Ich vergebe 5 Sterne.
Robert Diermann (15 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Bartimäus die Pforte des Magiers gehört in die Altersklasse von 9-14 Jahre und ist ein Abenteuer-Fantasie Buch. Die Wortwahl war mittel, nämlich mal schwierige Wörter, mal leichte. Es gab eine Kapitelunterteilung und zusätzlich war das Buch in fünf Teile unterteilt. Die Pforte des Magiers ist nach "Das Amulett von Samarkand" und "Das Auge des Golem" das dritte Buch der Trilogie "Bartimäus" von Jonathan Stroud.
Mr. Quentin Makepeace plant eine clever getarnte Verschwörung gegen die Regierung. Während der Premiere eines Theaterstückes "Von Wapping nach Westminster" will Quentin die versammelte Regierung im Theater außer Gefecht setzen. Der Plan gelingt zunächst und die Regierungsmannschaft soll durch Makepeace's Zwitterwesen ersetzt werden. Nathanael dem Informationsminister gelingt die Flucht und er schmiedet mit Hilfe von Bartimäus einen Gegenplan. Der Plan ist riskant und Bartimäus verliert zunehmend an Kraft. Können Nathanael und sein Dschinn Quentin Makepeace noch ausschalten?
Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist eine spannende Fortsetzung der Bartimäus Reihe mit einigen überraschenden Entwicklungen.
Ich vergebe 5 Sterne.
Lukas Vonscheidt (10 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Märchen & Fantasie