Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Ben Biemer von Taubitz, Udo, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Ben Biemer

APP ins All!

Taubitz, Udo / Krapp, Thilo

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Esslinger

Empfohlen ab: 8 Jahre

ISBN: 9783480230686

Inhalt

Zum 10. Geburtstag bekommt Ben das heißersehnte Smartphone. Nervig nur, dass seine Eltern alle coolen Apps gesperrt haben. Aber irgendwas müssen sie übersehen haben, denn als Ben am Abend unter der Bettdecke mit der Taschenlampen-App in seinem Lieblingsbuch schmökert, findet er sich kurzerhand auf dem Kinderplaneten wieder. Hier haben die Kids das Sagen, was erst mal ziemlich lässig klingt. Aber ganz so einfach ist das Leben dort dann doch nicht ...

Bewertung

An seinem zehnten Geburtstag bekommt Ben das ultramoderne, supercoole Alleskönner-Handy "PlanetPhone" geschenkt. Doch alle brauchbaren Funktionen haben seine Eltern zu seiner "Sicherheit" abgestellt. Ben ist total enttäuscht.
Vor lauter Wut verkriecht er sich mit dem Handy und seinem Lieblingsbuch ins Bett und liest "Planet der Kinder". An der spannendsten Buchstelle muss Ben vor Aufregung laut pupsen und da geschieht es: eine Lichtexplosion durchzuckt das Bettdeckenzelt. Mit Lichtgeschwindigkeit wird Ben von zu Hause fort gerissen und durch das Weltall geschleudert. Er landet auf dem Kinderplaneten, wo die Bewohner so aussehen wie Zierkürbisse auf Beinen. Und dann stellt Ben fest, dass sein Handy hier komplett funktioniert und dass es auf diesem Planeten ganz anders zu geht als auf der Erde. Hier sind die Eltern die Diener der Kinder und Ben wundert sich, was hier so alles geschieht!
Ben Biemer ist eine echt witzige und durchgeknallte Geschichte! Sie ist lustig geschrieben und so verdreht, dass mir die Eltern der Kürbiskinder fast schon mal leid getan haben! Sie werden mehr durch die Gegend gescheucht, als unsere Eltern das mit uns machen! Als Bens Eltern auch auf den Planeten kommen, haben sie viel zu lernen und auszuhalten. Ob alles dabei bleibt, oder ob die Familie wieder in ihr altes Leben findet, müsst ihr selber lesen!
Geschrieben wurde die Geschichte von Udo Taubitz, die Bilder in schwarz-weiß sind von Thilo Krapp. Sie gefallen mir gut, es könnten ruhig ein paar mehr sein! Das Buch wird vom Esslinger-Verlag herausgegeben und hat 122 Seiten. Der Zeilenabstand und die Buchstaben sind recht groß, das Buch läßt sich also recht gut lesen. Die Kapitel sind mit Überschriften versehen, die so gestaltet sind wie ein Handy-Display.
"Ben Biemer" hat einen festen Einband und ein sehr cooles Titelbild, das mich sofort neugierig gemacht hat auf die Geschichte. Ich gebe dem Buch gerne 4 Sterne.
Ole R. (10) :: Kinder-Redaktionn Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer