Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Blackbird von Carey, Anna, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Liebe, Spannung

Blackbird

Band 1

Carey, Anna

Übersetzung: Ohlsen, Tanja

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: cbt

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783570163276

Inhalt

Ein Mädchen erwacht auf den Gleisen einer U-Bahn-Station in Los Angeles. Sie weiß nicht, wer sie ist, wo sie ist, wie sie dort hinkommt. Sie hat ein Tattoo auf der Innenseite ihres rechten Handgelenks, das einen kleinen Vogel in einem Viereck zeigt. Sie erinnert sich an nichts. Nur bei einer Sache ist sie sich sicher: Jemand will sie töten. Also rennt sie um ihr Leben, versucht die Wahrheit herauszufinden. Über sich und über die Leute, die sie töten wollen. Nirgendwo ist sie sicher und niemand ist, was er zu sein scheint. Auch Ben, der Einzige, dem sie glaubte, vertrauen zu können, verbirgt etwas vor ihr. Und die Wahrheit ist noch viel verstörender, als sie es jemals für möglich gehalten hat.

Bewertung

In dem Thriller "Black Bird" geht es um ein Mädchen, das auf den Gleisen einer U-Bahn erwacht. Sie weiß nichts. Nicht wer sie ist, nicht wo sie ist und nicht, warum sie dort ist. Das Einzige, was sie bei sich hat, ist ein Rucksack mit Geld, Anziehsachen und einem Messer. Sie findet ein Tattoo an der Innenseite ihres rechtem Handgelenkes und weiß auch hier nicht, was es bedeuten soll. Sie glaubt sich nur bei einer Sache sicher zu sein und zwar, dass jemand sie töten will. Ihr werden haarsträubende Fallen gestellt, jemand verfolgt sie. Sie hat furchtbare Angst. Dem Einzigen, dem sie in ihrer Lage traut, ist Ben, ein Junge, dem sie im Supermarkt begegnet ist. Aber es scheint, als würde auch er etwas vor ihr verbergen. Wem kann sie trauen, wem nicht? Hinzu kommen auch noch ihre verwirrenden, angsteinflössenden Träume, die sie jede Nacht plagen.

 

Das Buch nimmt wie eine U-Bahn an Fahrt zu, es entwickelt sich zu einem spannenden Horror- Krimi. Leider hat das Buch ziemlich wenig Text. Auf 343 Seiten (recht dick, meint man zuerst) sind ziemlich große Buchstaben bei recht weitem Zeilenabstand zu finden. Deswegen ist die Schrift eher die eines Leseanfängerbuches, was absolut nicht zu der Geschichte passt. Außerdem fühlt man sich ein bißchen um "mehr Geschichte" betrogen, da man vom Äußeren des Buches einfach anderes erwartet.

 

Die Geschichte ist in einer ungewöhnlichen "Du-Form" geschrieben. Da musste ich mich erst hineinfinden. Ein Satz ist zum Beispiel: „Du ziehst die Regenjacke aus und wirfst sie in den Sand“. Ab und zu wechselt dann noch die Schriftart und die Perspektive. Alles in allem etwas verwirrend. Das Cover ist ziemlich fade gestaltet, was ich schade finde, da es eigentlich eine sehr gute Story ist.

Ich empfehle das Buch an Jugendliche (ca. 14 Jahre) da es an manchen Stellen ziemlich brutal zugeht. Die Geschichte hat mir gut gefallen, leider ist sie ein wenig kurz, was der Verlag "cbj" durch dickes Papier und große Schrift versucht hat, zu verstecken. Allerdings habe ich hier ein Rezensionsbücher-Exemplar vorliegen, das in seiner Ausstattung nicht dem offiziellen Verkaufsexemplar entspricht. Da es aber voraussichtlich €16,99 kosten soll, würde man sich von dem offiziellen Buch auch etwas mehr Text wünschen (und von gekürzter Fassung stand nichts im Leseexemplar). Die Autorin heißt Anna Carey und lebt in Los Angeles. Ich gebe dem Buch 4 Sterne, da mir die Geschichte gut gefällt, aber die Aufmachung des Buches finde ich nicht gut.


Ian Röver (13) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Liebe, Spannung