Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Blind Walk von Schröder, Patricia, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Blind Walk

Schröder, Patricia

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Coppenrath

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783649617495

Inhalt

Als die 17-jährige Lida Donelley zusammen mit ihrem Freund Jesper an einem sogenannten „Blind Walk", einem Event aus dem Internet, teilnimmt, rechnet sie mit nicht mehr als ein bisschen Nervenkitzel. Zusammen mit fünf anderen Jugendlichen werden Lida und Jesper mit verbundenen Augen in der Wildnis ausgesetzt, ausgestattet mit einem Kompass und ein paar wenigen Gegenständen. Doch von Anfang an ist die Stimmung in der Gruppe hochexplosiv. Die Situation droht zu eskalieren, als die Jugendlichen nach kurzer Zeit die Leiche einer der Männer finden, die sie in den Wald gebracht haben. Lida beschleicht das unheimliche Gefühl, dass sie beobachtet werden. Schon bald wird dieser erste Verdacht zur bösen Gewissheit: Irgendjemand da draußen macht Jagd auf sie. Und der Jäger scheint es dabei vor allem auf sie, Lida, abgesehen zu haben.

Bewertung

Ich habe das Buch „Blind Walk“ von Patricia Schröder gelesen. Ich bin ein großer Fan der Fantasybücher der Schriftstellerin. Deshalb war ich besonders neugierig auf das neueste Werk von Patricia Schröder.

Das Buch ist ca. 450 Seiten dick und kommt in einem coolen Einband daher. Schon alleine dadurch ist es ein Hingucker in jedem Bücherregal. In schwarz/gelb gestaltet. Mit Zweigen auf dem vorderen Einband. Der Klappentext macht einen schon neugierig auf die Geschichte.

Das Buch ist in einzelne Teile aufgeteilt und die wiederum in einzelne Kapitel. Die Kapitelüberschriften sind mit Datum versehen.

 

Patricia Schröder besticht mit ihrem fesselnden Schreibstil. Man hat das Gefühl live dabei zu sein. Man kann sich direkt in Lida und ihre Gedanken reinversetzen. Die Geschichte nimmt immer wieder ungeahnte Wendungen. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt, zu einem aus der Sicht Lidas und auf der anderen Seit von Sten.

Lida ist einem als Hauptperson im Buch von Anfang an sympathisch, trotz ihrer Launen. In dem Buch geht es um das Mädchen Lida, 17 Jahre alt und verliebt. Deren Freund Jesper will mit ein paar Jugendlichen, die er nicht kennt an einem Blind Walk teilnehmen, den man sogar selbst bezahlen muss. Bei dem werden die Teilnehmer, die sich nicht kennen, an einem fremden Ort mitten in der Wildnis ausgesetzt und müssen sich auf eigene Faust durchschlagen. Da sie Angst um ihren Freund hat, will Lida auch teilnehmen. Die Gruppe besteht aus sieben Jugendlichen. Der Blind Walk beginnt mit verbundenen Augen. Die Gruppe muss sich erst kennenlernen und als Jasper dann auch noch ausrastet, fühl sich Lida auf einmal ganz allein. Auf einmal entdeckt die Gruppe zwei Leichen im Wald. Dabei handelt es sich um zwei Mitarbeiter, die die Gruppe mit dem Bus in der Wildnis ausgesetzt haben. Der Kampf ums Überleben beginnt.

 

Das Buch bekommt von mir die volle Sternezahl. Die Geschichte ist spannend geschrieben und man ist schnell im Geschehen drin. Das Buch eignet sich für Leser ab ca. 13 Jahren. Es gehört in die Kategorie: Man kann es erst weglegen, wenn es fertig gelesen ist. Und auch Tage später beschäftigt einen die Handlung des Buches noch.

 

Emma Leia Dressler (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung