Jugendbücher  >  Fantasy
City of Bones von Clare, Cassandra, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

City of Bones

Chroniken der Unterwelt, Bd. 1

Clare, Cassandra

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2008

Verlag: Arena

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783401061320

Inhalt

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Bewertung

Eigentlich wollte Clary nur zusammen mit ihrem Freund Simon einen schönen Abend im Pandemonium-Club verbringen. Doch diese Schönheit wird deutlich getrübt, als drei mit seltsamen Zeichen bedeckte Teenager einen jugendlichen Besucher des Clubs töten. Die mysteriösen Täter entkommen und die Leiche verschwindet unmittelbar vor Clarys Augen. Bald darauf trifft sie erneut auf einen des Trios, Jace, welchen außer ihr niemand zu sehen scheint. Jace gehört zu den Schattenjägern, welche von den meisten Menschen unbemerkt Dämonen jagen. Er offenbart ihr, dass sie über das Zweite Gesicht verfügt und sie somit in der Lage ist, ihn und andere Wesen zu sehen. Doch ihr bleibt keine Zeit diese Neuigkeiten zu verdauen, da dämonische Wesen in ihrer Abwesenheit in ihre Wohnung eindringen und ihre Mutter entführen. Schon findet sich Clary unfreiwillig in einem völlig neuen New York wieder, voller Vampiren, Werwölfen und Dämonen. Zu allem Überfluss scheint es sich bei dem Entführer ihrer Mutter um einen lange tot geglaubten Feind der Schattenjäger zu handeln. Dieser hat bereits vor einigen Jahren, zusammen mit seinen Anhängern, ein gewaltiges Blutbad unter den Schattenjägern und ihren Verbündeten angerichtet. Nun versucht er in den Besitz jenes verschollenen Gegenstandes zu gelangen, welcher den Ursprung eines jeden Schattenjägers darstellt ...
Cassandra Clares erster Band der "Chroniken der Unterwelt" ist angefüllt mit vielen neuen, wunderbaren Ideen. Die Geschichte ist sehr lebendig geschrieben und ermöglicht es dem Leser damit, sich sehr gut in sie hinein zu versetzen. Bei manchen Wendungen der Geschichte hatte ich zwar bereits eine gewisse Vorahnung, was der Story aber meiner Meinung nach nicht schadet, da man ja immer noch auf eine endgültige Bestätigung seines Verdachts warten muss. Diese Wendungen und der fesselnde Schreibstil sorgen dafür, dass man ständig weiterlesen will. Ich würde sehr gerne auch den nachfolgenden Band lesen und vergebe volle 5 Sterne. Ich empfehle das Buch ab ca. 14 Jahren.
Robert Diermann (16 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Clary wollte eigentlich einen ganz normalen Abend im Pandemonium-Club genießen. Doch dann wird sie Zeugin eines Mordes. Drei Teenager töten mit merkwürdigen Waffen einen Mann. Als die drei Mörder Clary bemerken, verschwinden sie durch den Hinterausgang. Und die Leiche hat sich einfach in Luft aufgelöst. Als Clary dann nach Hause zurückkehrt, entdeckt sie zu Hause ein merkwürdiges Wesen, dass ihre Wohnung verwüstet. Sie kann zwar das Wesen töten, aber sie hat trotzdem zwei Probleme: 1. Ihre Wohnung ist verwüstet und 2. Ihre Mutter ist wie vom Erdboden verschluckt. Auf der Suche nach ihrer Mutter trifft sie einen der Mörder aus dem Pandemonium-Club. Er stellt sich als Jace vor und erweist sich als hilfsbereit. Er erklärt ihr, dass der Mann, den er und seine zwei Freunde getötet haben, ein Dämon war. Denn Jace ist ein Dämonenjäger und macht so etwas jeden Tag. Als Clary ihm das mit ihrer Wohnung erzählt, erklärt Jace ihr, dass das Wesen in ihrer Wohnung auch ein Dämon war und dass ihre Mutter wahrscheinlich von Dämonen entführt wurde. Um ihre Mutter zu finden, nimmt Jace sie in der Dämonenjägergesellschaft auf. Zwar hat sie am Anfang noch Probleme, aber später lernt sie es doch noch zu jagen. Bei ihrer Suche kommt immer wieder der Name Valentin auf. Dieser Name ändert sehr viel in Clarys Leben ...
Den Anfang und den Mittelteil des Buches fand ich einfach fantastisch. Und das Ende war überraschend. Zu überraschend. Denn zuerst ist jemand gestorben - dann wieder nicht, dann liebt der die - dann doch wieder nicht, dann gehört er zu der Familie - dann doch wieder nicht. Das war aber auch das Einzige, was ich zu bemängeln hatte. Die Story ist gut und es ist immer spannend geblieben. Ich empfehle das Buch ab 13 Jahren und vergebe gute 3 Sterne.
Christopher Koßmann (12 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Clary, eigentlich Clarissa Fray, traut ihren Augen nicht. Im Pandemonium wird jemand direkt vor ihren Augen ermordet! Doch plötzlich löst sich die Leiche in Luft auf. Die drei Jugendlichen Isabelle, Alec und Jace, die "Mörder" behaupten der Tote sei ein Dämon gewesen, der zum Sterben in seine Dimension zurückgekehrt ist. Angeblich sind die drei Jugendlichen Schattenjäger, doch sie sind erstaunt, dass Clary sie sehen kann. Als ihr Freund Simon Clary in die Abstellkammer folgt, sieht Simon nur Clary. Ist an der Geschichte von Isabelle, Alec und Jace etwas dran?
"City of Bones" von Casssandra Clare ist ein waschechtes Fantasy-Buch mit Dämonen und allem drum und dran. Mir hat das Buch gut gefallen, auch wenn der Anfang sehr abrupt war. Es hat eine gute Story und ist meistens sehr detailliert geschrieben. Allerdings auch die Kampfesser, weshalb das Buch erst von ca. 12-jährigen gelesen werden sollte. Trotzdem: 5 Sterne
Lukas Vonscheidt (12 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy