Kinderbücher  >  Erstes Lesen
Cowboy Klaus und Toni Tornado von Muszynski, Eva, Kinderbücher, Erstes Lesen, Erstleser 1. Klasse

Cowboy Klaus und Toni Tornado

Lesestufe A

Muszynski, Eva / Teich, Karsten

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Tulipan

Empfohlen ab: 6 Jahre

ISBN: 9783864291586

Inhalt

Cowboy Klaus traut seinen Augen nicht:Nach einemkräftigen Wirbelsturm sitzt der kleine Affe Toni Tornado mit Strohhut vor der Farm. Toni Tornado hat es faustdick hinter den Ohren und ärgert Cowboy Klaus von morgens bis abends. Doch Lisa und Rosi finden den Affen süß und kümmern sich nur noch um ihn. KeinWunder, dass Cowboy Klaus eifersüchtig ist!

Bewertung

Endlich ist ein neuer Band der Cowboy-Klaus Reihe erschienen. Sehnsüchtig haben die eingefleischten Fans gewartet und für alle anderen wird es mal endlich Zeit den kleinen Kerl kennenzulernen. Die ersten Herbststürme fegen durch die Landschaft, bringen einiges durcheinander und bereiten vielen Menschen Ärger. Nur Cowboy Klaus, die Kuh Rosi und das Schwein Lisa finden diese Zeit gar nicht so schlecht. Zunächst einmal können die drei Freunde gemeinsam im Keller eine kuschelige Runde verbringen. Und dann bringen die Stürme auch immer sonderbare Dinge mit. Nach dem aktuellen Sturm finden Lisa und Rosi zunächst eine Bananenpalme, die viel besser ist als der alte Kaktus, der vorher an derselben Stelle stand. Zudem hängen noch etliche Bananen daran, die man essen kann. Doch nachdem die beiden ihre Ernte eingefahren haben und die Früchte genießen wollen, stellen sie fest, dass es einen Bananendieb geben muss. Klaus findet bei der Suche nach dem Übeltäter ein kleines Äffchen, das anscheinend Hunger hatte. Die beiden Mädels schließen den neuen Mitbewohner sofort in ihr Herz und da auf seinem T-Shirt Toni steht, nennen sie ihn Toni Tornado. Er macht zunächst auch einen recht netten Eindruck. Doch als Klaus mit ihm alleine ist, bricht das Chaos aus und der Cowboy gerät in Panik.
Die Geschichten über Cowboy Klaus sind immer sehr humorvoll und ziemlich direkt geschrieben. Sie sind sprachlich dem jungen Publikum angepasst, unterfordern die kleinen Leser und Zuhörer aber nicht, sondern regen zum Weiterdenken und Verbessern des Wortschatzes an. Die Titel, die in der Reihe „Tulipan ABC“ erscheinen zeichnen sich zudem durch ihr großes Schriftbild und die Einordnung in verschiedene Lesestufen aus. Die Geschichte rund um Toni gehört in die Stufe A und richtet sich somit an Leseanfänger (ab 6 Jahre). Ich finde diese Idee und die Umsetzung sehr gelungen. Die Schrift ist wirklich sehr gut lesbar und der Text ist so gut auf den Seiten verteilt, dass sich die Leseanfänger nicht gleich überfordert fühlen. Auch auf die Erstklässler, die noch nicht lesen können, wirkt das Buch sehr anregend. Unterstützend wirken die lustigen Zeichnungen, die auf der einen Seite Handlungen aus dem Text noch einmal grafisch darstellen, aber auf der anderen Seite auch noch einmal die jeweilige Situationskomik unterstreichen oder näher erläutern.
Letztendlich ist die gesamte Geschichte wieder zum Brüllen komisch und macht Lust auf mehr. Als O-Ton würde ich jetzt gerne Pauls Lachsalven einspielen, wenn wir das Buch lese. Da das aber nicht geht: Hahahahahahahahaaaaaahaaaaaa (Luft holen) hihihihihiiiiiiii.
Charlene Otremba und Paul (6) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Erstleser 1. Klasse