Kinderbücher  >  Erstes Lesen
Cowboy Klaus und das pupsende Pony von Muszynski, Eva / Teich, Klaus, Kinderbücher, Erstes Lesen, Erstleser 1. Klasse

Cowboy Klaus und das pupsende Pony

Lesestufe A

Muszynski, Eva , Teich, Klaus

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2008

Verlag: Tulipan

Empfohlen ab: 6 Jahre

ISBN: 9783939944195

Inhalt

Cowboy Klaus weiß nicht, was ihm mehr stinkt: Die langweilige Gartenarbeit oder das pupsende Pony, das plötzlich mitten in seinem Maisbeet steht. Andererseits braucht ein richtiger Cowboy natürlich ein Pferd - aber wie reitet man bloß darauf?!

Tulipan ABC

  • Bekannte Autoren
  • Beliebte Illustratoren
  • Große Schrift für Erstleser
  • Viele farbige Bilder
  • Drei Stufen: A, B, C

Bewertung

Cowboy Klaus wohnt mit Lisa, dem Schwein, und Rosi, der Kuh, auf einer Farm mit dem Namen "Kleines Glück" und nicht wie die anderen Cowboys draußen. Cowboy Klaus hat auch kein Pferd, sondern einen Gemüsegarten. Eines Tages geht er ins Maisfeld und riecht dort einen furchtbaren Gestank. Als er nachsieht, woher der Geruch kommt, sieht er ein Pony im Maisfeld. Dieses gefleckte Pony pupst so schrecklich, dass man es von weitem riechen kann. Cowboy Klaus möchte trotzdem gerne auf diesem Pony reiten. Rosi und Lisa helfen ihm auf das Pony. Aber das Pony läuft weg und Cowboy Klaus fällt hinunter. Da lernt Cowboy Klaus den Indianer "Bitte recht freundlich" kennen, dem das Pony gehört. Vielleicht kann Klaus mit seiner Hilfe auf dem Pony reiten.
Dieses lustige Buch hat mir gut gefallen, weil es leicht zu lesen war. Auf jeder Seite war ein buntes Bild zum Text, auf dem zu sehen war, was in der Geschichte passierte. Deshalb ist das Buch auch schon für Kinder ab 6 Jahren zu empfehlen. Ich vergebe 3 Sterne.
Natalie Koßmann (8 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Cowboy Klaus stand im Gemüsebeet und pflückte Mais. Da hörte er ein “Pupsen“. Es war ein Pony im Maisfeld und es pupste. Es gehörte einem Indianer, der dann sein Freund wurde.
Ich fand die Geschichte sehr gut. Die Bilder sind sehr schön, weil sie groß sind und einfach toll gezeichnet. Das Buch ist in einzelne Kapitel unterteilt, mit Überschriften. Das finde ich toll, dann weiß man, wovon das Kapitel handelt. Die Buchstaben sind schön groß, es gibt viele große und kleine bunte Bilder, die sehr lustig sind. Das Titelbild ist toll. Ich kann das Buch für 6jährige empfehlen. Ich vergebe 5 Sterne.
Lizanne B. (6 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Erstleser 1. Klasse