Junge Literatur  >  Fantasy
Crashed von Wasserman, Robin, Junge Literatur, Fantasy, Fantasy

Crashed

Band 2

Wasserman, Robin

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: script5

Empfohlen ab: 16 Jahre

ISBN: 9783839001141

Inhalt

Sechs Monate sind vergangen, seit Lias Wirklichkeit auf den Kopf gestellt wurde. Sechs Monate voller Zweifel, Angst und Auflehnung gegen die Tatsache, dass ihr Körper tot ist und Lia Kahn nur in einer menschenähnlichen Maschine weiterexistieren wird. Jetzt ist Lia bereit, ihr neues Dasein zu akzeptieren: Sie ist ein Mech und sie gehört zu ihresgleichen. Es ist eine wilde, sorglose Existenz, die sie führen, ohne Regeln, ohne Angst. Denn es gibt nichts zu fürchten, wenn man nichts mehr zu verlieren hat. Doch dann wird Lia von ihrer Vergangenheit eingeholt. Sie muss eine Wahl treffen zwischen ihrem alten Leben und ihrer neuen Freiheit, zwischen den Menschen und den Mechs. Sie muss sich entscheiden zwischen dem Mädchen, das sie war, und dem Jungen, den sie einmal geliebt hat ...

Bewertung

Ein halbes Jahr ist vergangen, seit Lia Kahn bei einem Unfall schwer verletzt wurde und kurz danach als Maschine wieder aufwachte. Sie hat gelernt zu akzeptieren, wer oder was sie ist und hat sich auf dem Anwesen der Mechs, wie sie sich nennen, eingelebt. Doch es kommt eine schwierige Entscheidung auf sie zu: Ihr ehemals bester Freund hat sich den Erleuchteten angeschlossen und wettert mit ihnen gegen Lia und ihre Freunde. Doch es wird noch schlimmer, als eine Konzernanlage angegriffen wird, hunderte Menschen sterben und Lia im Video als Verantwortliche zu sehen ist. Wird es einen Krieg geben? Mensch gegen Maschine?
Im ersten Buch lag der Schwerpunkt hauptsächlich auf der Art, wie Lia mit ihrem neuen Körper umgeht, und das Drumherum, die Erleuchteten und überhaupt das Leben in dieser Zeit spielen nur eine untergeordnete Rolle. In "Crashed" ist das alles von größerer Bedeutung und es ist zum Teil wirklich beklemmend, die Schilderung der Autorin einer eventuellen Zukunft unserer Welt zu lesen. Die Auseinandersetzung mit dem Tod und die Frage, was einen Menschen eigentlich ausmacht, machen das Buch zu einem fesselnden aber auch traurigen Roman. Trotzdem ist das Buch schön zu lesen und ich bin schon jetzt auf den letzten Band der Trilogie gespannt. Empfehlen würde ich das Buch für Jungen und Mädchen ab etwa 13 Jahren. Ich gebe 4 Sterne.
Lena Steubl (14 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy