Jugendbücher  >  Dystopie
Creature von Rhue, Morton, Jugendbücher, Dystopie, Dystopie, Fantasy, Science Fiction

Creature

Gefahr aus der Tiefe

Rhue, Morton

Übersetzung: von Schweder-Schreiner, Nicolai

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2017

Verlag: Ravensburger

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783473401505

Inhalt

Der junge Ismael weiß: Wenn er überleben will, muss er die Erde verlassen. Die Umwelt ist zerstört, Nahrungs- und Sauerstoffvorräte werden knapp. Also reist er zum Planeten Cretacea und heuert auf einem Schiff an, das Jagd auf gefährliche Meereskreaturen macht: die Terrafins, rochenartige Wesen. Doch je länger Ismael an Bord ist, umso unheimlicher wird ihm der Kapitän. Geht es ihm wirklich nur um die Beute?

Bewertung

Bei dem Buch „Creature“ geht es um eine nahe Zukunft, in der die Erde fast komplett zerstört ist. Es gibt keine Bäume mehr, die Sauerstoff produzieren, deshalb werden Sauerstoffanlagen eingesetzt. Die Luftqualität ist trotzdem sehr schlecht, die Luft ist verschmutzt und es gibt Smog. Die Menschen sind sehr arm und hoffnungslos. Es gibt jedoch Planeten, auf die man sich teleportieren lassen kann, die unzivilisiert und unbewohnt sind und auf denen die Lebensbedingungen deutlich besser sind als auf der Erde. Auf diese Planeten lassen sich viele teleportieren, um dort Geld zu verdienen, damit sie auf der Erde ein besseres Leben führen können. Da diese Planeten so unzivilisiert sind, traut sich aber niemand, dort dauerhaft zu leben.

Auch Ismael heuert auf einem Schiff auf einem fernen Planeten an. Dieses Schiff ist auf der Suche nach Teraffins und anderen Meeresbewohnern. Bevor Ismael die Erde verlässt, wird ihm von einem alten Mann erklärt, dass er eine Mission auf diesem Planeten habe, um viele Menschenleben zu retten. Ismael hält dies für eine Spinnerei des Alten, jedoch bewahrheitet sich auf der Reise eine Vorhersage nach der anderen.

 

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich fand vor allem die Auflösung am Ende sehr gut. Die Handlung hat mich sehr gefesselt. Ich konnte mich sehr gut in die Hauptfigur hineinversetzen, weil Ismael sehr mutig ist und alles für seine Freunde tut. Ich fand die Beschreibung der fremden Planeten sehr gut und konnte sie mir gut vorstellen.

Das Buch ist empfehlenswert für alle, die spannende Geschichten lieben, von Endzeitgeschichten nicht abgeschreckt sind und überraschende Wendungen in Geschichten mögen. Ich vergebe daher 5 von 5 Sternen.

 

Vincent Rein (14) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Dystopie, Fantasy, Science Fiction