Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Cryer´s Cross von McMann, Lisa, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Cryer´s Cross

McMann, Lisa

Übersetzung: Ohlsen, Tanja

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Baumhaus

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783833901621

Inhalt

In Cryer´s Cross gehen seltsame Dinge vor sich. Erst verschwindet die Schülerin Tiffany spurlos und kurz darauf ist auch der 17-jährige Nico wie vom Erdboden verschluckt. Kendall, 16, ohnehin labil wegen ihrer Zwangsneurose, kann den Verlust ihres besten Freundes nicht verkraften. Voller Sorge begibt sie sich auf Spurensuche und entdeckt eine Verbindung zwischen Tiffany und Nico. Hat das etwas mit ihrem Verschwinden zu tun? Und woher kommt die Stimme, die sie um Hilfe anfleht? Kendall glaubt, den Verstand zu verlieren, doch sie muss alles tun, um ihren Freund zu finden. Dabei gerät sie immer tiefer in das Geheimnis von Cryer’s Cross und schwebt bald selbst in höchster Gefahr …

Bewertung

Dass in dem 212 Einwohner großen Städtchen Cryer´s Cross eine Jugendliche verschwindet, ist schon eine mittlere Katastrophe für den sonst so ruhigen und verbrechenfreien Ort. Doch als dann noch ein Jugendlicher verschwindet, wird den Einwohner langsam klar, dass es in ihrem beschaulichen Ort nicht mehr mit rechten Dingen zugehen kann. Auch Kendall, die beste Freundin des verschwundenen Jugendlichen Nico, ist zutiefst erschüttert von dem Verschwinden ihres besten Freundes. Doch der Grund für das Verschwinden der Jugendlichen bleibt den Einwohnern von Cryer´s Cross ein Rätsel. Nur Kendall scheint diesem Spuk auf die Spur gekommen zu sein, als sie eines Tages bemerkt, dass beide verschwundenen Jugendlichen an dem gleichen Pult in der Schule gesessen haben. Auf diesem Pult bemerkt Kendall bald neue, aber alt aussehende Kritzeleien wie „Bitte. Rette mich!“ oder „Komm zu mir. Heute Nacht!“. Was Kendall zuerst für eine Einbildung hält, stellt sich bald als erschreckend real aus. Denn Kendall sieht nicht nur die Kritzeleien, sie hört dabei auch die Schreie ihres verzweifelten, um Hilfe flehenden besten Freundes Nico. Doch diese Schreie und dieses Flehen, die so hypnotisierend auf Kendall wirken, sind gefährlich, denn sie warten nur auf ihr nächstes Opfer, das ihre Seelen befreien soll.
„Wir rufen unser nächstes Opfer. Unseren nächsten Retter. In unser Angesicht ritzen Wir: Berühre mich! Rette mich!“. Schon bei diesen ersten Zeilen des Buches lief mir ein eiskalter Schauer den Rücken hinunter und auch im weiteren Verlauf des Buches „Cryer´s Cross“ mangelte es nicht an diesen gruseligen Drohungen. Dabei stellt sich von Anfang des Buches an ein großes Rätsel, von wem diese mystischen und unheilvollen Bedrohungen kommen.
Kendall, die Hauptperson des Buches, ist ein junges Mädchen, das unter Zwangsneurose leidet, was sie noch anfälliger für die Katastrophen macht, die in Cryer´s Cross geschehen. Besonders das Verschwinden ihres besten Freundes erschüttert sie zutiefst, da es für sie unverstellbar ist, ohne ihn zu leben. Zum Glück stehen ihr zwei neue Freunde zur seite, die Kendall helfen, sich nicht im Wahnsinn zu verlieren und Nico zu vergessen. Besonders toll fand ich es, dass die Autorin der Hauptperson eine psychische Schwäche, die Zwangsneurose, zugestand, was nur Intensität und die „thrillerhafte“ Wirkung des Buches auf den Leser noch mehr verstärkte und die Hautperson noch sympathischer machte. Auch die anderen Protagonisten sind sehr authentisch und nachvollziebar gestaltet.
Außerdem schreibt die Autorin in einfachen und kurzen Sätzen, was den Leser dazu animiert, immer weiterzulesen, sodass ich mich am Schluss gar nicht mehr von dem Buch reißen konnte und diesen furchteinflößenden und „gänsehauterzeugenden“ Thriller in einem Zug zu Ende lesen musste. Diesen kurzweiligen und bestechenden Thriller empfehle ich ab 14 Jahren und vergebe 4 Sterne.
Miriam Thiel (16) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung