Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Dance of Shadows von Black, Yelena, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Dance of Shadows

Tanz der Dämonen

Black, Yelena

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: bloomoon

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783760799148

Inhalt

Die New Yorker Ballettakademie bedeutet für Tanzbegeisterte die Erfüllung aller Träume - für die junge Vanessa ist sie allerdings noch mehr als das: Dort tritt sie als Schülerin in die riesigen Fußstapfen ihrer älteren Schwester Margaret, einer Ausnahmetänzerin, die vor drei Jahren spurlos verschwand. Vanessa ahnt nicht, dass er begonnen hat, der Tanz auf dem Vulkan...
Wo andere Tanzschüler technischer Perfektion nacheifern, liegt Vanessas Tanz etwas besonderes inne: Rückhaltlos verliert sie sich in den Bewegungen - ohne zu ahnen, wie gefährlich das ist. Als sie die Aufmerksamkeit dreier Männer auf sich zieht und die Titelrolle im „Danse du Feu“, dem Feuertanz, bekommt, zeigt sich, welche Kräfte die richtigen Schritte mit dem richtigen – oder dem falschen – Partner freisetzen können: Sie öffnen das Tor in eine andere Welt. Ein Tor, das besser verschlossen bleibt …

Bewertung

An der New Yorker Ballettakademie aufgenommen zu werden, wäre für jedes Mädchen, das Tanzen über alles liebt, ein wunderbarer, endlich wahrgewordener Traum. Doch Vanessa führt etwas anderes an die New Yorker Ballettakademie, denn hier ist ihre Schwester vor drei Jahren auf wundersame Weise, ohne jegliche Spuren zu hinterlassen, verschwunden. Als Vanessa sich nach einiger Zeit in der Akademie eingelebt hat, verschwindet erneut ein Mädchen, eine der besten Freundinnen von Vanessa. Von nun an ist Vanessa und ihren Freunden endgültig klar, dass es an dieser Schule nicht mit rechten Dingen zugehen kann. Noch dazu weiß Vanessa nach einiger Zeit nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann und wem sie lieber aus dem Weg gehen sollte. Da ist einerseits Zep, ihr neuer Freund, der Vanessa jedoch manchmal so abweisend behandelt, dass sie sich immer wieder frägt, ob Zep sie überhaupt noch liebt. Und dann ist da noch Justin, der Vanessa oft beinahe mitleidig beobachtet und sie immer wieder auf geheimnisvolle Weise vor einer „dunklen Macht“ warnt und sie bittet, die Akademie schnellstmöglichst zu verlassen. Doch Vanessa kann die Ballettakademie unter keinen Umständen verlassen, denn sie möchte unbedingt ihre verschwundene Schwester wiederfinden. Noch dazu hat sie die Hauptrolle in der alljährlichen Vorführung der Ballettakademie bekommen, die dieses Jahr den „Feuervogel“ aufführt. Der „Feuervogel“ scheint nicht nur irgendein Tanz zu sein, sondern es schaut ganz so aus, als hätte dieser Tanz die Macht, die Welt von Magie und Wirklichkeit verschwimmen lassen zu können, und das mit nicht ganz ungefährlichen Folgen …
New York - eine Millionenmetropole, die mit ihren hippen Stadtteilen und den Unmengen an verschiedenen Kulturen jedes Jahr Millionen von Menschen anzieht. Doch hinter dieser Fassade, inmitten dieser Menschenmassen, ist doch jeder Mensch in gewisser Weise ein Einzelgänger, jeden Tag zieht man an Hunderten von Menschen vorbei, jeder in seiner eigenen Welt versunken. Diese Nähe und Intensität zu der „Bühne“ des Buches hat die Autorin mit so viel Feingefühl beschrieben, dass man wahrlich das Leuchten der Lichter des Lincoln Centers bei Nacht vor Augen sieht, man riecht den Duft von frisch gebackenen Torten in einem der hippen Viertel und man spürt auf sehr authentische Weise die bezaubernde Wirkung New Yorks, die jeden so zu faszinieren scheint. Doch natürlich geht es in dem Thriller nicht nur um die Anziehungskraft der Millionenmetropole. Das Buch dreht sich natürlich hauptsächlich um Ballett. Wer selbst Ballett tanzt oder von dem Zauber eines Ballettstückes ergriffen wurde, weiß, was für eine Wirkung das Ballett auf einen hat. Es lässt einen in andere Welten hineintauchen, lässt einen nur in den Bewegungen aufgehen und für eine Weile von dem Trubel der Welt abschalten. Wer diese zwei Dinge, New York und Ballett, genauso liebt wie ich, wird auch diesen Thriller ins Herz schließen, denn er ist eine wunderbare Mischung aus Liebesroman - es wird dabei niemals zu schnulzig - und aus Thrillerelementen, die einem immer wieder einen Schauer über den Rücken laufen lassen. Noch dazu gelingt es der Autorin, mit ihrer bildhaften Sprache und den sehr spannenden Ereignissen den Leser bis ans Ende des Buches zu fesseln. Ich empfehle diesen Thriller, der auf jeden Fall auf viel Begeisterung, auch bei den nicht so großen Ballett-Fans, stoßen wird, ab 15 Jahren und vergebe wahrlich verdiente 5 Sterne.
Miriam Thiel (16) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung