Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Dann fressen sie die Raben von Gurian, Beatrix, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Dann fressen sie die Raben

Gurian, Beatrix

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Arena

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783401066837

Inhalt

Nach dem vermeintlichen Selbstmord ihrer Schwester fühlt sich Ruby permanent beobachtet und verfolgt. Jemand steckt ihr das Foto eines toten schwarzen Jungen zu. Warum und was hat das mit den rätselhaften Andeutungen ihrer Schwester zu tun, die um ihr Leben kämpft? Die Polizei hält alles nur für einen schlechten fremdenfeindlichen Scherz. Doch dann steht Ruby plötzlich ihrem Verfolger gegenüber.

Bewertung

Eigentlich hasst Ruby ihre ach so hübsche und selbstsichere Schwester Lina über alles, seit diese ihr den Freund ausgespannt hat. Bis Lina versucht, sich umzubringen. Dass Lina wirklich versucht haben soll, sich umzubringen, kann Ruby einfach nicht glauben und so versucht sie, entgegen der Auffassung ihrer Familie, herauszufinden, ob Lina wirklich versucht hat, sich umzubringen, oder ob vielleicht doch jemand anderes dahinter steckt, der Lina eines auswischen wollte. Dabei begibt sich Ruby mehr als einmal in große Gefahr und ihr wird klar, dass das Netz der möglichen Täter weiter und komplizierter gespannt ist, als sie erahnt hat. So verdächtigt Ruby sogar ihre engste Familie, etwas mit dem Selbstmordversuch ihrer älteren Schwester zu tun zu haben und stößt dabei nicht unverdient auf großen Widerstand und Enttäuschung von seiten ihrer Familie. Noch dazu fühlt Ruby sich permanent beobachtet und verfolgt. Will dieser Unbekannte sie beschützen, oder vielleicht doch nur auf den richtigen Moment warten, um auch Rubys Leben auszulöschen? Es werfen sich immer mehr neue Fragen auf, die Ruby klären muss, doch es scheint, als sei auch Rubys Uhr bald abgelaufen ...
„Dann fressen sie die Raben“ ist ein unglaublich packendes Buch, das man einfach nicht aus der Hand legen kann. Dass das Buch aus drei wechselnden Perspektiven geschildert ist, macht es unheimlich spannend. Der größte Teil des Buches ist in der „Ich-Perspektive“ von Ruby verfasst. Dabei tappt Ruby, wie eigentlich in jedem Thriller, in die typischen Fallen wie in Horrorfilmen, so hört sie Schritte im Keller oder ist nachts allein unterwegs. Dann möchte man ihr oft entgegenschreien „Nein, tu das nicht. Da lauert der Mörder auf dich!“. So einfach gestrickt ist dieser Roman dann doch nicht, wie die Autorin Beatrix Gurian durch einige unerwartete Wendungen zeigt. Als zweite Ebene erhält der Leser Einblicke in die Gedanken und Gefühle eines jungen Mannes, von dem man nicht weiß: „Ist er der Mörder?“ oder „Warum verfolgt er Ruby?“. Zwischendurch finden sich noch kleine Ausschnitte aus dem gehässigen Blog „www.wahrste-liebe.de“, wo man sich nicht sicher ist, ob er von Lina verfasst wurde, von einer Freundin von Lina, oder sogar von Ruby selbst? So hält die Autorin die Spannung aufrecht und hat mich mehr als einmal komplett in die Irre geführt. Erst kurz vor dem Ende wird einem das kompliziert verstrickte Geheimnis klar. „Dann fressen sie die Raben“ empfehle ich all denjenigen, die den Mix aus Horror, komplexer Handlung und höchster Spannung lieben.
Ich vergebe 5 Sterne.
Miriam Thiel (15) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung