Jugendbücher  >  Fantasy
Darkside von Becker, Tom, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Darkside

Die Schattenwelt, Bd. 1

Becker, Tom

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2008

Verlag: Boje

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783414821416

Inhalt

Rätselhafte Dinge geschehen in London: Ein Schuljunge verschwindet spurlos. Der 14-jährige Jonathan wird von finsteren Gestalten verfolgt. Und unter den Straßen der Stadt entdeckt er eine geheimnisvolle Welt: Darkside, die Schattenwelt, bevölkert von Wegelagerern, Taschendieben und von den Gestalten der Nacht - Vampiren, Werwölfen, Riesen und anderen Kreaturen. In diese Welt muss Jonathan hinabsteigen, um sein Leben und das seines Vaters zu retten. Ausgerechnet ein Werwolf ist sein einziger Verbündeter!

Bewertung

Seit Jahren leidet Jonathans Vater an den Symptomen einer ständig wiederkehrenden Krankheit, die dieser als die "Finsternis" bezeichnet. Als sein Vater eines Tages wieder einmal einen Rückfall erlitten hat und im Krankenhaus liegt, bricht jemand bei Jonathan zu Hause ein. Um sich vor dem Dieb zu verstecken betritt er das ansonsten immer verschlossene Arbeitszimmer seines Vaters, in dem dieser sonst unter absoluter Geheimhaltung vor seinem Sohn viel Zeit verbringt. Dort stößt Jonathan auf Hinweise, dass sein Vater nach einem Zugang zu einem Ort der Finsternis sucht. Bald darauf eröffnen drei mysteriöse Gestalten aus unerfindlichen Gründen die Jagd auf ihn. Jonathan bleibt nichts anderes übrig: er muss flüchten, direkt nach Darkside. Einem Ort, welcher von unmenschlichen, finsteren Wesen, wie Werwölfen und Vampiren bevölkert wird. Jenem Platz an dem die Krankheit seines Vaters ihren Ursprung nahm ...
Der erste Teil von Darkside hat mir besonders aufgrund der mysteriösen Welt Darkside und seinen Bewohnern selbst gefallen. Zudem hat der Autor, Tom Becker, einen fesselnden, lebendigen Schreibstil. Einer der wenigen Kritikpunkte wäre vielleicht, dass mir die Geschichte mit ihren ca. 280 Seiten etwas kurz erschien. Ich empfehle das Buch ab ca. 13 Jahren und vergebe gute 4 Sterne.
Robert Diermann (16 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Der Junge Jonathan hat’s echt nicht leicht. Sein Vater ist immer krank und liegt im Krankenhaus und außerdem hat er ziemlich Ärger mit der Schulleitung, weil er andauernd die Schule schwänzt. In dem geheimen Arbeitszimmer seines Vaters findet er heraus, dass es noch eine andere Welt gibt, die sich Darkside nennt. In Darkside soll es Vampire, Werwölfe, Riesen und andere dunkle Gestalten geben. Jonathan glaubt zuerst nicht daran. Doch als Jonathan von dunklen Gestalten durch London verfolgt wird, ist sein einziger Zufluchtsort Darkside. Die finstere Welt gibt es nämlich wirklich! Und sein einziger Freund ist in Darkside der Werwolf Carnegie. Von dem Werwolf erfährt er, dass sein Vater schon mal in dieser dunklen Welt war. Und dass sein Vater dadurch immer krank wird. Und Jonathan findet heraus, dass er selbst ein Halbblut ist. Dass heißt, er ist halb Dark- und halb Lightsider. Aber er muss aufpassen. Denn Halbblüter sind in Darkside sehr begehrt ...
Spannend ist dieses Buch wirklich sehr. Aber für 5 Sterne reicht es nicht. Denn dass Ende ist viel zu kurz. Und Tom Becker hat viel Fantasie für seine Darkside benutzt. Er hat Vampire, Werwölfe und andere Fantasie Geschöpfe erfunden. Aber wenn man schon solche Geschöpfe zur Verfügung hat DANN SOLLTE DASS BUCH AUCH GRUSELIG SEIN! Leider ist es das nicht. Aber die anderen Bände werde ich trotzdem noch lesen. Ich vergebe für dieses Buch knappe 3,5 Sterne. Es ist ab ungefähr 12 Jahre zu empfehlen.
Christopher Koßmann (12 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy