Jugendbücher  >  Fantasy
Das Buch von Hohlbein, Wolfgang und Heike, Jugendbücher, Fantasy, Abenteuer

Das Buch

Hohlbein, Wolfgang und Heike

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2007

Verlag: Ueberreuter

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783800053254

Inhalt

Leonie stammt aus einer altehrwürdigen Buchhändlerfamilie. Wie schon ihre Großmutter ist auch sie eine Hüterin der Wirklichkeit. Ihre Aufgabe ist es, über ein riesiges Archiv auf der anderen Seite zu wachen, in dem die Scriptoren, hässliche Gnome, damit beschäftigt sind, minutiös Buch über das Leben jedes Menschen zu führen. Doch schon bald muss sich Leonie einem gefährlichen Kampf um die einzig wahre Wirklichkeit stellen, denn ihre Eltern haben ein Buch aus dem Archiv an sich gebracht und schreiben die Wirklichkeit um - mit katastrophalen Folgen!

Bewertung

Wie ihre Großmutter ist Leonie eine der Hüterinnen, welche über das Archiv wachen, in dem über das Leben eines jeden Menschen Buch geführt wird. Doch nach dem Tod ihrer Großmutter geraten Leonies Eltern in die düsteren Gewölbe des Archivs. Es gelingt ihr sie zu finden und sie vor den Scriptoren, hässlichen und gnomenhaften Wesen, zu bewahren. Diese gehen mit anderen, zum Teil noch grauenhafteren Kreaturen, im Archiv ihren Aufgaben nach. Ihre Eltern stehlen allerdings ein Buch von dort, mit dem sie in der Lage sind, die Vergangenheit und somit auch die Gegenwart mit fatalen Folgen umzuschreiben. Leonie muss ihren Eltern das Buch abnehmen. Doch wie soll das gelingen, wenn diese die Vergangenheit beherrschen? Zudem scheinen die Diener des Archivars, einem mysteriösen, schattenhaften und unendlich grausamen Wesen, welches mit übermenschlichen Fähigkeiten über das Archiv herrscht, alles daran zu setzen Leonie gefangen zu nehmen ...
Die Geschichte um Leonie und das Archiv hat mir aufgrund ihrer Lebendigkeit und ihres Detailreichtums sehr gut gefallen. Immer wenn ein Geheimnis ergründet und ein Rätsel gelöst zu sein scheint, tauchen sofort weitere auf. Außerdem scheinen beinahe jedes Mal, wenn Leonie ihrem Ziel näher kommt, ihre Erinnerungen manipuliert und teilweise gelöscht zu werden. Das sorgt dafür, dass die Geschichte bis zum Schluss spannend bleibt. Ich vergebe 5 Sterne.
Robert Diermann (15 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Mir hat "Das Buch" supergut gefallen. Es ist eine Mischung aus Fantasy und Abenteuer und ist megaspannend. An einigen Stellen der Geschichte gibt es jedoch große Zeitsprünge und Ortswechsel. Die Charaktere der handelnden Personen sind so gut beschrieben, dass man sich gut in sie hinein versetzen kann. Was ich besonders toll fand: In der Geschichte kommt eine sogenannte Theresa vor, die vorgibt eine der "Guten" zu sein. Demnach vertraut Hauptperson Leonie ihr. Sie vertraut Theresa alles an. Ganz am Ende kommt heraus, dass Theresa keineswegs auf Leonies Seite steht, sondern sie nur benutzt hat. Damit wurde der Leser hinters Licht geführt.
"Das Buch" ist so spannend, dass ich es in wenigen Stunden ausgelesen hatte. Ich empfehle es für Leser im Alter von 13 bis 99 Jahren. MUSS MAN GELESEN HABEN!!!!! Ich vergebe 5 Sterne.
Julia Gurol (13 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer