Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Das Geheimnis der sprechenden Tiere von Ibbotson, Eva, Kinderbücher, Kinderliteratur, Märchen & Fantasie

Das Geheimnis der sprechenden Tiere

Ibbotson, Eva

Übersetzung: Ludwig, Sabine

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Dressler

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783791510156

Inhalt

Was tun, wenn die Schutzgeist-Kröte den Dienst verweigert? Hexe Hilda erlaubt Ivo, einem Jungen aus dem Waisenhaus, sie als Schutzgeist zum alljährlichen großen Zauberwesen-Wettkampf zu begleiten. Doch die Aufgabe dieses Jahres scheint fast unmöglich: Prinzessin Mirella soll aus den Händen eines fürchterlichen Ogers befreit werden. Aber Mirella ist freiwillig beim Oger und möchte dort bleiben ...

Bewertung

"Das Geheimnis der sprechenden Tiere" ist eine Fantasygeschichte für Kinder ab 10 Jahren. Die Geschichte spielt in London und beginnt damit, dass die Hexe Hilda und ihr Freund, der Troll Ulf, eine Einladung zum Sommertreffen der Ungewöhnlichen Lebewesen erhalten. Hildas Schutzgeist, die Kröte Gladys, weigert sich mit zum Treffen zu gehen. Hilda will aber auf gar keinen Fall ohne einen Schutzgeist dorthin. Sie entschließt sich daher, den Waisenjungen Ivo als Schutzgeist mitzunehmen. Beim Treffen der Ungewöhnlichen Wesen wird jedes Jahr eine Aufgabe für den Sommer verkündet. In diesem Jahr tauchen überraschend die Nornen auf. Dies sind die ältesten Geschöpfe der Welt, die die Zukunft voraussagen können. Sie stellen die Aufgabe, dass die Prinzessin Mirella aus den Fängen des menschenfressenden Ogers des Nordens befreit werden muss. Alle Ungewöhnlichen Lebewesen verschwinden schnell, nur Hilda, Ulf, Ivo und der Zauberer Brian bleiben übrig, um die Aufgabe zu erfüllen.
Nachdem sie nach einer langen Reise endlich auf der Burg des Ogers ankommen, stellen sie fest, dass die Prinzessin Mirella gar nicht gefangen gehalten wird. Sie wollte nur aus ihrem Leben als Prinzessin fliehen und sich vom Oger in einen weißen Vogel verwandeln lassen. Auch der Oger ist nicht schrecklich, sondern nur sehr traurig, weil seine Frau Germania gestorben ist. Mirella und Ivo werden sehr gute Freunde und gemeinsam mit Hilda, Ulf und Brian kümmern sie sich um Burg und Garten des Ogers. Im Garten leben auch Menschen, die der Oger in Tiere verwandelt hat. Währenddessen schlafen die Nornen unendlich tief. Als sie aufwachen und feststellen, dass der Oger nicht tot ist und die Prinzessin immer noch bei ihm ist, werden sie fürchterlich wütend. Sie rufen schauerliche Geister, um den Oger zu töten und Hilda und Co. zu bestrafen. Ob sie die Geister überleben und wie die Geschichte überraschenderweise noch weitergeht, wird nicht verraten.
Das Buch hat 221 Seiten mit 27 kürzeren Kapiteln, ist sehr verständlich und mit viel wörtlicher Rede geschrieben. Es ist sehr spannend und witzig. Die Geschichte ist richtig gut. Meine Lieblingsfigur war sofort der sympathische Troll Ulf.
Das englische Buch wurde übersetzt von Sabine Ludwig, die selber sehr gute Bücher schreibt (u.a. "Die schrecklichsten Mütter der Welt"). Den übersetzten deutschen Titel finde ich aber sehr merkwürdig, da die sprechenden Tiere 1. nicht sprechen können (nur wenn man vorher schwarze Bohnen schluckt, kann man sie verstehen) und 2. nur am Rande der Geschichte mitspielen. Der englische Orginaltitel heißt "The Ogre of Oglefort". Der Titel wäre deutlich besser gewesen. Das Titelbild von Regina Kehn finde ich auch nicht so gelungen. Es sollte wohl geheimnisvoll aussehen, hat für mich aber eher etwas von einer Bibelgeschichte (vor allem die Rückseite des Buches). Der Titel des Buches im Deutschen sowie das Titelbild hätten mich nicht dazu gebracht, das Buch zu kaufen. Das Buch ist aber viel besser.
Traurig war ich als ich zum Schluss gelesen habe, dass die Autorin im letzten Jahr im Alter von 85 Jahren gestorben ist. Es wird also keine weiteren Bücher um die Hexe Hilda geben. Ich werde jetzt aber sicherlich die anderen Bücher von Eva Ibbotson lesen.
Eigentlich verdient das Buch 5 Sterne, wegen des Titels und des Umschlagbildes vergebe ich aber nur 4 Sterne.
Emily Törner (10) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Märchen & Fantasie