Jugendbücher  >  Abenteuer
Das Haus am Abgrund von Gerdom, Susanne, Jugendbücher, Abenteuer, Spannung

Das Haus am Abgrund

Gerdom, Susanne

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: bloomoon

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783760786667

Inhalt

Der 16-jährige, unheilbar kranke Adrian kam mit seinen Vätern in das kleine Dorf an der kornischen Küste, um Ruhe zu finden – vor seiner unheilbaren Krankheit und den geisterhaften Erscheinungen, die ihn verfolgen. Doch dem schaurigen Gemäuer kann er sich nicht entziehen – ebenso wenig wie die gleichaltrige Nova. Welch böser Fluch wohnt dem Haus tatsächlich inne? Adrian beginnt zu recherchieren. Halluzinationen und Wirklichkeit vermischen sich – und dann steht er vor den furchtbaren Trümmern der Vergangenheit... Gibt es ein Entrinnen?

Bewertung

In dem Buch „Das Haus am Abgrund“ von Susanne Gerdom geht es um einen Jungen namens Adrian, der an einem Hirntumor leidet und in Folge dessen psychotische Schübe hat. Er zieht in ein Dorf in ein Haus am Meer. Dort soll er sich von seiner Krankheit erholen, aber es vermischen sich seine Halluzinationen mit der Realität und man weiß bald nicht mehr, was Traum ist und was Wirklichkeit. Ein Haus in der Nachbarschaft scheint für ihn sehr beunruhigend zu sein, denn seine Träume drehen sich um dieses Haus. Er lernt ein mysteriöses Mädchen namens November kennen, das bald seine Hilfe braucht. Gemeinsam versuchen sie, das dunkle Geheimnis um das Haus am Abgrund zu entdecken und einer großen Gefahr zu entkommen.
Ich fand das Buch sehr fesselnd, spannend und unterhaltend! Der Roman wechselt unregelmäßig mit den Kapiteln zwischen den Ich-Erzählern Adrian oder November, die beide ganz verschiedene Denkweisen haben. Jede Frage, die beantwortet wird, zieht neue nach. Es tauchen nicht nur fantastische Probleme auf, die die beiden bewältigen müssen, sondern auch familiäre, und das lässt die Geschichte real und die Figuren sehr normal erscheinen. Das ist wirklich toll an diesem Buch!
Ich empfehle es gern weiter, da es aufwühlend, packend, realistisch und verwirrend ist. Es ist vom Stil her gut zu lesen und die Sprache trifft meinen Geschmack!
Ich vergebe 5 Sterne!
David Müller (14) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung