Jugendbücher  >  Abenteuer
Das Haus der verschwundenen Kinder von Legrand, Claire, Jugendbücher, Abenteuer, Spannung

Das Haus der verschwundenen Kinder

Legrand, Claire

Übersetzung: Finke, Astrid

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Heyne

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783453267787

Inhalt

Erscheint im August

Das Leben in der beschaulichen Kleinstadt Belleville ist genau so, wie die zwölfjährige Victoria es gern hat: übersichtlich, vorhersehbar und aufgeräumt. Und Victoria mit ihrem strengen Zopf, den ordentlichen Kleidern und den hervorragenden Noten passt perfekt nach Belleville. Eine einzige Unregelmäßigkeit erlaubt sie sich: den verträumten und vergesslichen Lawrence, der so ganz das Gegenteil von ihr ist. Lawrence ist ihr bester Freund. Als er plötzlich spurlos verschwindet, ist es allerdings vorbei mit Victorias geordnetem Alltag. Sie würde es nie zugeben, aber sie vermisst ihn furchtbar. Daher stellt sie auf eigene Faust Nachforschungen an. Was Victoria entdeckt, gefällt ihr gar nicht: Unter der glatten Oberfläche von Belleville verbirgt sich ein dunkles Geheimnis. Eines, das offenbar in der Erziehungsanstalt von Mrs. Cavendish seinen Ausgang nimmt. Die rebellischen Kinder, die dorthin geschickt werden, kommen ungewöhnlich still und brav zurück – oder gar nicht mehr. Steckt Mrs. Cavendish hinter Lawrences Verschwinden?

Bewertung

Victoria Wright wohnt im schönen Belleville. Sie hat einen Freund: Lawrence. Victoria ist ein ordentliches und folgsames Mädchen. Ihr Freund ist das komplette Gegenteil. Er hat seine ersten grauen Haare schon mit 9 Jahren bekommen und nimmt es mit Ordnung nicht so genau.

Nach und nach verschwinden alle unartigen und hässlichen Kinder hinter den Mauern des Kinderheimes und scheinen von den Eltern vergessen zu werden. Als Lawrence auch verschwindet, unternimmt Victoria alles, um ihn wieder herauszuholen.

 

Ich finde das Buch gut, es ist sehr interessant und spannend geschrieben. Es beschreibt die ungewöhnliche Freundschaft von zwei Kindern, die beide Außenseiter sind. Wenn man einmal angefangen hat zu lesen, kann man gar nicht aufhören, weil man unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Der Inhalt ist gut verständlich. Ich würde das Buch für Kinder im Alter ab 12 Jahren empfehlen. Ich gebe 5 Sterne.

 

Alicia Bregas (11) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung