Jugendbücher  >  Abenteuer
Das Leuchten von Falls, Kat, Jugendbücher, Abenteuer, Abenteuer

Das Leuchten

Falls, Kat

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2011

Verlag: Ravensburger

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783473400690

Inhalt

Nach der Großen Flut, die weite Teile Amerikas überschwemmt hat, sind einige Menschen auf den Meeresgrund gezogen. Ty ist der erste Junge, der dort geboren wurde - und er hat eine Dunkle Gabe, mit der er in den Tiefen des Ozeans überleben kann. Der Meeresspiegel ist gestiegen, ganze Städte sind versunken. Doch Wissenschaftler haben längst Wege gefunden, auch die Unterwasserwelt für Menschen bewohnbar zu machen. Hier lebt Ty, der sich nichts sehnlicher wünscht als ein eigenes Stück Land im Meer. Doch sein Traum ist in Gefahr: Eine Gang entflohener Sträflinge plündert die Versorgungsschiffe und die lebensnotwendigste Fracht wird knapp: Sauerstoff ...

Bewertung

Tys Eltern und viele andere Familien sind vor Jahren an den Meeresgrund gezogen, da der Meerespiegel gestiegen ist und einen Großteil der Landmassen verschluckt hat. Er ist der erste Junge, der unter Wasser geboren wurde. Seine Haut wurde dadurch silbern und begann zu glänzen und er hat eine dunkle Gabe: Indem er Ultraschalllaute aussendet, kann er auch in völliger Dunkelheit "sehen". Er erzählt aber niemanden davon, da er sonst nur von Forschern untersucht werden würde und die Gefahr besteht, dass die Regierung die unterseeischen Gebiete aufgeben würde, damit die Kinder keine Behinderungen davontragen. Um überhaupt weiterhin in diesen Reservaten leben zu dürfen, stellt die Regierung den Einwohnern die Bedingung, eigenhändig die Seablite-Gang zu fangen. Diese kapern seit Jahren die Versorgungsschiffe der Regierung und greifen seit neuestem auch die Häuser der Bewohner an. Die zweite Hauptperson ist Gemma, ein Mädchen von "oben", die in der Unterwasserwelt mit Hilfe von Ty ihren Bruder sucht.
Der Roman "Das Leuchten" von Kat Falls hat mich wirklich sehr überzeugt. Was das Buch vor allem auszeichnet sind die vielen überraschenden Wendungen. Das betrifft vor allem die Personen, da man bei einigen bis zum Schluss nicht weiß, wer sie sind und was hinter ihnen steckt. Aber auch in der Handlung kommen viele unerwartete Ereignisse vor: Ich habe oft gemeint, dass das Gute jetzt sicher gewinnen wird, doch kurz darauf sah es plötzlich wieder ganz anders aus. Es ist somit bis zum Schluss Spannung pur garantiert. Die Handlung wandert von einem Höhepunkt zum Nächsten, wo der Leser immer mitgerissen wird. Die Autorin hat sich sehr viel mit den verschiedenen Charakteren befasst, was durch die vielen überraschenden Momente deutlich wird: Hinter dem Einen verbirgt sich eine zweite Identität, hinter dem Anderen, Einer, der nur auf seinen Vorteil schaut usw.
Verwendet wird in diesem Buch ein einfacher, moderner Sprachstil, weshalb man das Buch bereits ab 12 Jahren lesen kann.
Wer jedoch Ruf der Tiefe schon gelesen hat, wird feststellen, dass es sehr viel Ähnlichkeit gibt. Trotzdem hat das Buch 5 Sterne verdient!
Matthias Kreuzer (15 Jahre) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de



Ty ist 15 und lebt mit seiner Familie und anderen Leuten, genannt Siedler, unter Wasser. Eigentlich ist alles ok unter Wasser, die Siedler führen einen fairen Handel mit der amerikanischen Regierung. Doch als diese die unterseeischen Gebiete aufgeben will, in denen auch Ty lebt, gibt es große Unruhe. Außerdem hat die Seablite-Gang, eine Bande Gesetzloser, die aus einem Gefängnis ausgebrochen sind, es auf die Siedler und deren Besitztümer abgesehen. Für Ty wird es noch ungemütlicher, als er in einem gekenterten U-Boot das Mädchen Gemma, das von "oben" ist, trifft. Gemma ist ganz allein im Ozean auf der Suche nach ihrem großen Bruder, der ihr, da ihre Eltern gestorben sind, ein Dokument unterschreiben soll, mit dem sie nicht mehr unter staatlicher Obhut stehen würde. Zusammen mit Gemma versucht Ty Gemmas Bruder zu finden und die Seablite-Gang zu besiegen, damit sie weiter in ihrem Gebiet unter Wasser leben können. Doch Ty hat noch ein weiteres Problem: seine dunkle Gabe, mit der er Ultraschallsignale aussenden kann. Wenn sie entdeckt würde, könnte dies das Ende seines Lebens unter Wasser bedeuten ...
Mir hat das Buch gut gefallen. Die Idee mit Menschen, die unter Wasser leben, ist mir in letzter Zeit immer öfter in Büchern über den Weg gelaufen - und ist bei mir immer auf Begeisterung gestoßen. Das Buch lässt sich gut lesen, die Kapitel sind gut eingeteilt. Was mir ebenfalls gut gefallen hat, ist, wie die Autorin das (nötige) Zusammenspiel zwischen Regierung und den Leuten unter Wasser gezeigt hat. Kat Falls zeigt auf spannende Weise die schönen und weniger guten Seiten der Unterwasserwelt auf, so dass man sich in die jeweilige Situation der einzelnen Personen und Figuren der Geschichte einfühlen kann. Der Titel ist meiner Meinung nach passend zum Buch und der Geschichte gewählt (das Leuchten geht von der Haut der Unterwassermenschen aus) und das Titelbild gefällt mir auch. Es ist sehr ansprechend und spiegelt die geheimnisvolle Welt unter Wasser wieder. Ich finde sogar, dass es hilft, sich die Unterwasserwelt, in der Ty lebt, besser vorzustellen.
Ich vergebe 4 Sterne und empfehle das Buch durchaus für Leser ab 12 Jahren.
Finn (13 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer