Jugendbücher  >  Liebe
Das Licht von Aurora von Jarzab, Anna, Jugendbücher, Liebe, Fantasy, Liebe

Das Licht von Aurora

Im Schatten der Welten

Jarzab, Anna

Übersetzung: Braus, Ulrike , Pfaffinger, Birgit

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Loewe

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783785579510

Inhalt

Verzweifelt versucht Sasha zurück nach Aurora und zu ihrer großen Liebe zu gelangen. Aber in der Parallelwelt wartet nicht nur Thomas sehnsüchtig auf sie, sondern auch Selene, die dringend Sashas Unterstützung benötigt. Doch um Selene zu helfen, müsste Sasha das Königreich erneut verlassen. Soll sie ihrem Schicksal folgen, auch wenn sie das ihre große Liebe kosten könnte?

Bewertung

Seit Sasha zurück auf der Erde ist, lassen sie die Ereignisse auf Aurora nicht los. Sie vermisst Thomas unheimlich und macht sich Sorgen, was mit ihm geschehen ist. Als sie dann plötzlich die Nachricht erhält, dass Thomas lebt, macht sie sich auf die Suche nach einem Weg zurück in die Parallelwelt.

In derselben Zeit werden ihre Visionen immer stärker. Inzwischen scheint sie nicht nur eine Verbindung zu Juliana zu haben, sondern auch zu einem weiteren Analog. Sie wird immer häufiger von den Visionen überrascht, die sich schon länger nicht mehr nur auf ihre Träume beschränken. Ein Fund auf dem Dachboden bringt Sasha dann auf die richtige Spur, um nach Aurora zurückkehren zu können.

 

Der erste Band der Reihe hat mir gut gefallen und ich habe mich sehr über die Fortsetzung gefreut. Obwohl schon eine ganze Zeit vergangen ist, fällt mir der Wiedereinstieg leicht. Inhaltlich ist nur wenig Zeit vergangen, seit Sasha zusammen mit Grant auf die Erde zurückgekehrt ist.

Die Autorin erzählt die Geschichte aus den jeweiligen Perspektiven von Sasha, Juliana und Selene und auch gelegentlich von Thomas. Mir hat das gut gefallen, da man so sehr viel über alle erfährt und auch ihren persönlichen Blickwinkel auf die Geschehnisse sieht. Auch wenn vier Sichtweisen sich sehr viel anhören, sind die Wechsel kein Problem und es wirkt nie überladen.

Die Einbeziehung einer weiteren Parallelwelt finde ich sehr interessant. Selene ist ein spannender Charakter. Ihre Welt unterscheidet sich sehr von der Erde und auch von Aurora. Ihr Leben scheint vorherbestimmt und im Gegensatz zu Sasha und Juliana hat sie sich schon früh auf die Verbindung mit ihren Analogen konzentriert. Ihre Welt ist dem Untergang geweiht und es liegt an Selene, dies zu verhindern.

Sasha selbst ist in diesem Band nicht so stark wie im ersten Teil. Einige ihrer Entscheidungen kann ich nicht gut nachvollziehen und ich habe das Gefühl, dass ihre Willensstärke, die ich sehr an ihr gemocht habe, hier nicht mehr so vorhanden ist.

Die verschiedenen Welten hat die Autorin sehr gut beschrieben. Es fällt leicht, sie sich beim Lesen vorzustellen und man hat das Gefühl, dass man die Charaktere direkt begleitet.

 

Auch mit "Das Licht von Aurora 2 - Im Schatten der Welten" hat mich Anna Jarzab wieder überzeugt. Die Idee mit den Parallelwelten finde ich sehr gut umgesetzt und die Spannung ist die ganze Zeit spürbar. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Ich vergebe 4 Sterne.

 

Hannah W. (15) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy, Liebe