Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Das allerkleinste Nachtgespenst von Weninger, Brigitte, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Kindliche Gefühlswelt, Mut & Selbstvertrauen

Das allerkleinste Nachtgespenst

Weninger, Brigitte / Tharlet, Eve

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: minedition

Empfohlen ab: 3 Jahre

ISBN: 9783865662293

Inhalt

Lena fürchtet sich vor Gespenstern. Das Einschlafen wird zum Problem. Aber als Lena das allerkleinste Nachtgespenst kennenlernt, wird alles anders. Das ist so süß, dass es unmöglich ist, sich vor ihm zu fürchten. Lena streichelt es sogar. Und das allerkleinste Nachtgespenst hat die besten Ideen, wie man die großen Gespenster, die ja wirklich ein wenig unheimlich aussehen mögen, vertreiben kann. Sie wird zu einer furchtlosen „Gespensterjägerin“.

Bewertung

Lena ist ein kleines Mädchen mit einer lustigen Zahnlücke und riesigen Knöpfen an ihrem Nachthemd. Ausßerdem ist sie wirklich mutig. Sie hat fast nie Angst. Nur nachts, in ihrem Zimmer, wenn die Gespenster flattern und flüstern, dann bekommt sie Angst und ruft ihre Eltern. Aber die können die Gespenster gar nicht sehen und helfen ihr nicht wirklich. 
Eines Abends ist dann ein neues Gespenst in ihrem Bett: das allerkleinste Nachtgespenst. Und das hilft Lena, die drei großen Gespenster in ihrem Zimmer endlich los zu werden. Mit einem Spruch und einem Stupser, lösen sich die Geister einfach in Seifenblasen auf, und Lena kann in Ruhe schlafen. 

 

Ein süßes Buch mit ganz viel Verständnis für Kinder die Nachts mit Gespenstern und Monstern zu kämpfen haben. Die Illustrationen sind weich und schattig, aber auf gar keinen Fall gruselig. Die Gespenster sehen auch nicht böse aus, sie lächeln ganz lieb. Der Schwerpunkt liegt immer auf Lena und ihrem Kuschelbären. Von den Eltern bekommen wir nur Teile zu sehen, eine Hand, ein Bein, und es wird klar, dass sie nicht Teil dieser Situation sind.

Auch im Text wird klargestellt, dass die Gespenster eigentlich nichts wirklich Gruseliges tun, aber es genügt für Lena, dass sie DA sind. Die Sprache ist einfach und kann ohne Probleme von Kindergartenkindern verstanden werden.

Es eignet sich besonders für Kinder, die Nachts Angst haben, um sie zu ermutigen, die Monster zu verjagen, ihre Ängste zu überwinden, und es ist eine Anregung für Eltern, ihre Kinder anders zu unterstützen als durch bloßes Zureden. Manchmal hilft schon ein kleiner Beschützer und ein bisschen Magie, um die bösen Geister zu verscheuchen! 

Das Format ist sehr handlich, und als kleines Gimmik kann man beim Verlag eine Bastelanleitung für ein kleines Nachtgespenst als PDF downloaden. 



Sabrina Kalmykov :: Redaktion Buecherkinder. de 

Themen: Kindliche Gefühlswelt, Mut & Selbstvertrauen