Jugendbücher  >  Fantasy
Das magische Messer von Pullman, Philip, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Das magische Messer

His dark materials, Bd. 2

Pullman, Philip

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2007

Verlag: Heyne

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783453152274

Inhalt

Auf der Flucht vor den Männern, die ihm die Briefe seines Vaters rauben wollten, gerät Will mitten in Oxford in eine andere Welt. Gemeinsam mit Lyra wird er in einen erbitterten Kampf zwischen Gut und Böse verwickelt, bei dem es um die Zukunft der Welten geht.

Bewertung

Das Magische Messer ist der zweite Band einer Fantasy-Trilogie, in dem es wieder um Lyra, einem Mädchen aus einer unsrer ähnelnden Welt, geht. Am Ende des ersten Bandes treten Lyra und ihr Dæmon Pantalaimon in eine andere Welt ein. Doch das Buch beginnt mit einem Jungen aus unserer Welt namens Will, der durch Zufall ein Weltenfenster in die Welt findet, in der auch Lyra gelandet ist. Lyra und Will freunden sich an und helfen einander bei den Aufgaben, die die beiden lösen müssen. Will möchte seinen Vater finden und Lyra versucht in Will’s Welt etwas über Staub rauszufinden. Dabei stoßen die zwei auf das Rätsel des magischen Messers und die im ersten Band so spannend angefangene Geschichte geht ebenso spannend weiter.
Der Roman ist genauso spannend wie der erste Teil der Trilogie. Das Buch hat nur 15 Kapitel und ist somit das dünnste Buch der Trilogie. Die Kapitel bekommen immer eine neue Seite und sind mit Nummern und Titeln versehen. Das Buch ist in einem Teil geschrieben, ganz im Gegenteil zum ersten Band, hat aber auch am Ende eine Kapitelübersicht. Das Magische Messer ist ebenfalls relativ schwierig zu lesen, aber nicht ganz so spannend wie der Goldene Kompass. Ich denke trotzdem, dass das Buch nicht für Kinder unter 10/11 Jahren geeignet ist. Der Umschlag ist orangebraun mit dem Magischen Messer in der Mitte. Im Orangebraunen kann man schemenhaft eine Landschaft erkennen. Ich denke, dass das Magische Messer nur gut zu verstehen ist, wenn man auch den ersten Band gelesen hat, da man sonst die Grundzüge nicht versteht.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da es gut geschrieben und sehr fantasievoll ist. Ich vergebe 5 Sterne. Ich bin aber auch Fan der Trilogie.
Jana Kleinebudde (14 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy