Jugendbücher  >  Fantasy
Days of Blood and Starlight von Taylor, Laini, Jugendbücher, Fantasy, Fantasy

Days of Blood and Starlight

Zwischen den Welten, Bd. 2

Taylor, Laini

Übersetzung: Strüh, Anna-Julia und Christine

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Fischer FJB

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783841421371

Inhalt

Karous Welt ist zusammengebrochen: Ihre große Liebe, der Seraph Akiva, ist für den Tod ihrer Familie verantwortlich. Jetzt hat sie nur noch ein Ziel: den jahrtausendealten Krieg zwischen den Chimären, zu denen sie selbst gehört, und den Seraphim zu beenden. Gemeinsam mit ihrem einstigen Feind Thiago -dem Weißen Wolf- zieht Karou sich in die Wüste Marokkos zurück, um dort eine neue Armee zu bilden. Eine Armee aus Monstern. Und wenn es nach Karou geht, wird zumindest die letzte Vertraute, die ihr geblieben ist, ihre beste Freundin Zuzana, aus alledem herausgehalten werden. Wer Zuzana kennt weiß allerdings, dass sie sich nicht gerne bremsen lässt…
Akiva dagegen will sich unbedingt von seiner Schuld befreien. Er hatte nur im Irrtum gehandelt, dachte Karou wäre tot, und wollte sie rächen. Um seine Tat zu sühnen, plant er deshalb einen gefährlichen Verrat an seinen eigenen Leuten.
Aber wird Akivas Plan aufgehen? Und kann Karou ihre Trauer überwinden, und Akiva jemals verzeihen?

Bewertung

Für Karou kann es kaum schlimmer kommen. Akiva trägt die Schuld am Tod ihrer Familie. Das einzige, was sie noch am Leben zu erhalten scheint, ist ihr Wille, den uralten Krieg zwischen Chimären und Seraphim zu beenden. Dafür ist sie sogar bereit, sich mit dem weißen Wolf zu verbünden. Währenddessen glaubt Akiva, Karou endgültig verloren zu haben. Auch er will den Krieg beenden und verfolgt dabei zusammen mit seinen Geschwistern seine ganz eigenen Pläne.
Der erste Teil der Reihe Daughter of Smoke and Bone hat mir richtig gut gefallen und auch "Days of Blood and Starlight" hab ich trotz seiner 611 Seiten schnell durchgelesen. Laini Taylor hat nicht nur tolle Ideen für ihre Bücher, sondern darin auch ganz besondere Charaktere geschaffen, von denen ich am liebsten noch viel mehr gelesen hätte.
Karou hat mir in diesem Band sehr leidgetan. Akivas Verrat hat sie schwer getroffen und auch der Krieg zwischen Chimären und Seraphim macht sie sehr traurig. Dabei ist sie eigentlich eine starke Persönlichkeit. Sie hat ihre Fehler und Schwächen, aber sie ist sich dessen bewusst und weiß ihre Stärken zu nutzen. Dafür opfert sie alles und ist auch bereit, über ihren Schatten zu springen und fremde Hilfe anzunehmen.
Auch die Erinnerungen an ihr früheres Leben als Madrigal beschäftigen Karou sehr. Mir haben diese Szenen gut gefallen, da ich auf diese Weise noch viel mehr Hintergrundinformationen bekommen habe.
Sehr schön fand ich die Passagen, in denen Zuzana mit dabei war. Sie hat die traurige Atmosphäre immer ein wenig aufgelockert und hat mich manchmal sogar zum Lachen gebracht.
Die Stimmung in dem Buch ist sehr düster und immer wieder werden die Ausmaße des Krieges beschrieben. Die Liebe zwischen Karou und Akiva scheint zerstört. Trotzdem konnte ich einfach nicht aufhören, dieses Buch zu lesen, denn ich habe gehofft, dass sich alles noch einmal zum Besseren wendet. Das ist auch der Grund, weswegen ich das Erscheinen des dritten Bandes kaum noch erwarten kann.
Ich vergebe 5 Sterne.
Hannah W. (13) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Fantasy