Jugendbücher  >  Krimi & Thriller
Deine Augen, dein Tod von Richter, William, Jugendbücher, Krimi & Thriller, Spannung

Deine Augen, dein Tod

Richter, William

Übersetzung: Stier, Kattrin

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: Fischer FJB

Empfohlen ab: 14 Jahre

ISBN: 9783841421456

Inhalt

Wo ist Yalena Mayakova? Adoptivkind Wally würde alles tun, um ihre leibliche Mutter zu finden. Ein entscheidender Hinweis taucht auf, und gemeinsam mit drei Freunden nimmt Wally die Suche nach Yalena auf. Anscheinend hat auch sie damals den Weg aus Russland nach New York gefunden. Endlich hat Wally eine Spur, der sie folgen kann.
Doch auch ein finsterer Mann mit Wallys Augen folgt dieser Spur, und er ist nicht nur auf der Suche nach Wally und ihrer Mutter – er jagt sie ...

Bewertung

Wenn man Wally mit ihren Emoklamotten und dunklem Make-up sehen würde, wie sie in einem leerstehenden Gebäude lebt, würde man nicht denken, dass sie aus reichem Hause stammt. Doch Wally hat sich selbst dafür entschieden, mit ihrer Crew, Tevin, Jake und Ella, selbstständig zu leben. Wally weiß, dass sie aus Russland adoptiert wurde. Doch jetzt will sie sich auf die Suche nach Yalena Maykova machen, ihrer leiblichen Mutter. Zusammen mit der Crew beginnt sie das anfangs harmlose Abenteuer. Schnell wird jedoch klar, dass sie nicht die einzige ist, die nach Yalena sucht. Denn Wallys Mutter hat eine düstere Vergangenheit. Ein Wettlauf beginnt und nicht jeder wird wieder lebendig daraus hervorgehen...
Das Cover gefällt mir persönlich nicht. Es ist recht düster gestaltet und passt auch auf die Beschreibung der Hauptperson Wally, ich finde jedoch, dass ihr Charakter nicht richtig dargestellt wird. Zudem empfinde ich in erster Linie nicht als Thriller, weil Gefühle mit die wichtigste Rolle spielen. Daher würde ich das Buch eher unter Verschiedenes zuordnen. Natürlich hat es auch etwas von einem Krimi, aber eben nicht nur.
Mir gefiel das Buch sehr gut, weil ich mich wirklich in die Hauptperson Wally hineinversetzen konnte. Ich bin nicht adoptiert und suche nach meiner leiblichen Mutter, aber jetzt kann ich mir genau vorstellen, wie es sich anfühlt. Ich hatte nicht erwartet, dass mir das Buch so unter die Haut gehen würde. Hinzu kam noch, dass es immer wieder neue Wendungen gab, mit denen ich niemals gerechnet hätte. Dabei sind diese Wendung zwar überraschen, aber nicht unwahrscheinlich. Ich könnte mir vorstellen, dass so eine Geschichte in der Realität passieren könnte.
Die Sätze sind nicht allzu kompliziert geschrieben und haben einen Lesefluss ermöglicht. Es kommt an vielen Stellen Umgangssprache vor, was aber auch zu den Figuren, nämlichen Jugendlichen, passt. Was mich jedoch sehr gestört hat, waren Rechtschreib- und Grammatikfehlern an manchen Stellen. Es waren nicht übermäßig viele, jedoch zu viele, wenn man bedenkt, dass es gar keine geben sollte. Alles in allem vergebe ich 4 Sterne, da das Buch spannend und sehr gefühlvoll ist! Ideal für Jugendliche ab 14.
Lidan Chai (16) :: Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Spannung