Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Der 13. Engel von Borlik, Michael, Kinderbücher, Kinderliteratur, Magie

Der 13. Engel

Borlik, Michael

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2008

Verlag: Thienemann

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783522179805

Inhalt

Als der feurig rote Komet am Nachthimmel auftaucht, sind sich die Astronomen am Königshof einig: Das ist ein sehr gutes Omen. Denn die Krönung des jungen Prinzen steht unmittelbar bevor. Doch dann sind plötzlich die Statuen der dreizehn königlichen Schutzengel verschwunden und Amys Vater wird deswegen verhaftet. Sie findet heraus, dass der Komet die Erfüllung eines tausendjährigen Fluchs vorhersagt – eines Fluchs, dessen Auswirkungen Amy und ihr Freund Finn bald am eigenen Leib zu spüren bekommen ...

Bewertung

"Ein Kinderbuch voller Geheimnisse – so spannend, dass auch Erwachsene es verschlingen werden!" Das verspricht der Text auf dem Buchrücken und das Versprechen hielt die Geschichte dann auch. Einen durchgelesenen Abend benötigte ich für die 363 Seiten dieses spannenden Buches und trennte mich am Ende nur ungern von ihren facettenreichen Hauptfiguren, die mir im Laufe der Geschichte ans Herz gewachsen waren. Da ist zum Beispiel Amy, ein Mädchen, das wegen seiner fehlenden Zauberkräfte schon fast als Missgeburt unter all den großen und kleinen Magiern gilt und ihre wahre Stärke im Laufe der Geschichte entdeckt. Oder ihr Freund Finn, ein schüchterner Junge mit einer traurigen Vergangenheit, der schließlich über sich hinauswächst. Auch Cornelius Geheimnis wird erst auf den letzten Seiten gelüftet.
Michael Borlik ist mit "Der 13. Engel" ein wahres Meisterstück gelungen. Allein der zweiseitige Prolog ist ausreichend, um genügend Neugier und Spannung zu erzeugen, dass ein Weglegen des Buches schier unmöglich erscheint. Dieses Spannungsniveau hält sich die ganze Geschichte hindurch, denn jedes gelöste Rätsel wirft neue Fragen auf, die es zu beantworten gilt. Dadurch erhält die Erzählung immer wieder neue Wendungen und bleibt doch in sich stets schlüssig. Der Autor bedient sich einer flüssig lesbaren Sprache, nicht zu kompliziert, nicht zu schlicht und mit abwechslungsreichem Vokabular.
Ein wunderbares magisches Buch für geübte Leser ab 9 und eben auch für große "Kinder" wie mich, die gerne gute Geschichten verschlingen.
Stefanie Leo - Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Magie