Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Der Clan der Wolfen von Toft, Di, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Der Clan der Wolfen

Toft, Di

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: Chicken House

Empfohlen ab: 11 Jahre

ISBN: 9783551520098

Inhalt

Das kann doch nur ein Witz sein! Nat will zwar einen Hund, aber nicht diesen zotteligen, dreckigen Riesenköter. Dann heißt der auch noch Woody. Aber irgendwas ist da, in seinen Augen, in seinem Blick. Die Wahrheit hätte Nat sich jedoch nicht mal in seinen wildesten Träumen vorstellen können. Woody ist ein Wolfen, ein Gestaltenwandler der höchsten Art. Und er ist auf der Flucht. Denn Woody ist in allerletzter Sekunde einem streng geheimen Forschungsprojekt entkommen. Allerdings sind seine Verfolger ihm längst auf der Spur. Und das sind gefährliche Typen der übelsten Sorte ...

Bewertung

Nat bekommt von seinen Großeltern einen Hund geschenkt, den er Woody nennt. Doch Woody ist nicht irgendein Hund, sondern ein Wolfen. Wolfen sind Gestaltwandler, und Woody kann sich von einem Hund in einen Jungen verwandeln! Kaum hat Nat das herausgefunden, beginnt ein spannendes Abenteuer, denn Woody ist auf der Flucht vor einem Forscherteam, dem er entkommen ist. Jetzt muss sich Nat als Freund erweisen. Zum Glück gibt es ja noch seine Großeltern und die Hexe Iona, die den beiden zu Hilfe kommen.
Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Es ist sehr spannend geschrieben. Am besten hat mir das Kapitel "Sorgen über Sorgen" gefallen, in dem sich Nats Großmutter Apple als Hexe entpuppt, was wirklich lustig beschrieben ist. Gut gelungen ist das Wackelbild auf dem Einband, das schon die Verwandlungsidee aufgreift.
Das Buch ist für Jungen und Mädchen ab 9 geeignet, und ich vergebe 5 Sterne!
Paulina Trapp (10 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de



Eigentlich wollte Nat nur einen kleinen Hund haben, als er sich jedoch für den zotteligen Woody entscheidet, wird alles anders. Woody ist nämlich ein Gestaltenwandler. Ein Wolfen, der sich in einen Jungen verwandeln kann.
Als sie auf dem Jahrmarkt der freundlichen Werwölfin Crescent begegnen und diese erzählt, dass sie in großer Gefahr sind, bekommen sie Angst. Crescent schickt die beiden Freunde zu Iona, einer Hexe, die ihnen mehr über die Wolfen erzählen soll. Bei Iona wird ihnen einiges klar. Woody wird von dem Werwolf Lucas Scale und den Spaghetti-Zwillingen gejagt, weil er sich aus einem geheimen Forschungsprojekt befreien konnte. Richtig gefährlich wird es, als Iona entführt wird und Nat und Woody sie befreien wollen.
Das Buch ist spannend und cool geschrieben. Es hat mir echt gut gefallen. Witzig ist beschrieben, wie Nat sich fühlt, als er Woodys Geheimnis entdeckt, obwohl es mir manchmal einen Schauer über den Rückend gejagt hat.
Die Schriftgröße macht geübten Lesern keine Probleme, die Sätze sind einfach und gut verständlich geschrieben. Die einzelnen Kapitel werden zu Beginn durch Hundepfotenabdrucke aufgelockert, dass hat mir gut gefallen.
Der Buchumschlag enthält ein cooles Wackelbild auf dem Woody von Jungen zum Werwolf wechselt. Super Idee! Dieses Buch ist wirklich toll und ich vergebe 4 Sterne.
Emma Keufen (10 Jahre) - Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer