Kinderbücher  >  Vorlesen
Der Drache aus dem blauen Ei von Blazon, Nina, Kinderbücher, Vorlesen, Abenteuer

Der Drache aus dem blauen Ei

Blazon, Nina

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2012

Verlag: Ravensburger

Empfohlen ab: 7 Jahre

ISBN: 9783473368471

Inhalt

Ein Osterei im Winter? Anja staunt nicht schlecht, als sie das blaue Ei im Schnee entdeckt. Doch wer hätte gedacht, dass sie in ihrer Wollmütze hinter der Heizung kein Küken, sondern einen Drachen ausbrütet? Zum Glück verschlingt der winzige Kerl am liebsten Lavendelmilcheis anstatt Prinzessinnen und badet lieber im wohlig warmen Nudelwasser, als Feuer zu speien. Oder etwa nicht? Immerhin ist Lavundel ja ein richtiger Drache, wenn auch ein sehr kleiner ...

Bewertung

Am Tag nach den Winterferien findet Anja bei einer Schneeballschlacht im Park ein blaues Ei. Natürlich siegt die Neugier und das Ei wird mit nach Hause genommen. Nach kurzer Zeit schlüpft ein Drachenbaby und die ganze Familie ist verwirrt - Drachen gibt es doch gar nicht?! Gut, dass Herrn Meisenbeißer sich auskennt mit Tieren aller Art und Anja und ihrer Familie mit dem Drachen helfen kann. Es stellt sich heraus, dass die Drachen, genau wie Zugvögel, ihren Winter- und Sommerplatz haben. Bei dieser Reise verlor die Drachenmama ihr Baby und nun ist es natürlich Lavundels (so heißt der Drache mittlerweile) größter Wunsch, seine Mama wieder zu finden!
Im Laufe der Wochen lebt Lavundel sich prima ein, er ist ein richtiges Familienmitglied, mit dem es immer etwas zu erleben gibt. Spannend wird es immer dann, wenn die neugierigen und unsympathischen Nachbarn Herr und Frau Heck-Schaube (sicherlich beabsichtigt, zu klingen wie "Schreckschraube") dem Drachen-Geheimnis auf die Spur zu kommen drohen! Denn natürlich darf von Lavundel keiner wissen, sonst wären Wissenschaftler aller Art hinter ihm her.
Mit Hilfe von Anjas Freundin Yasemin und ihrer Familie macht Lavundel sogar Urlaub in der Türkei und kann sich im Notfall auch bei ihnen verstecken. Der Winter naht wieder, wird Lavundel seine Mama wiederfinden und kann Anja ihren Drachen ziehen lassen??
Eine wunderbare, feinfühlige Vorlesegeschichte mit 221 Seiten. Ein festgebundenes Buch aus dem Hause Ravensburger, das mir zunächst vom Einband her nichts gesagt hätte, hätte ich nicht zuvor ein anderes gutes Buch der Autorin gelesen. So aber war ich neugierig, ob Nina Blazon es auch schafft, Bücher für die jüngeren Kinder zu schreiben. Nina Blazon wurde 1969 geboren, studierte Slawistik und Germanistik und schrieb zunächst hauptsächlich als Texterin und Journalistin, bevor sie ihre Liebe zur Kinder- und Jugendliteratur auslebte. Bevorzugt schreibt sie Fantasy-Romane, aber auch die beiden Bücher, die ich bis jetzt von ihr las ("Laqua" und dieses hier) sind wirklich sehr, sehr gut gelungen.
Dorothea Wünsch, geboren 1962 in Lódz malte sehr niedlich und witzig die Illustrationen zu dieser Geschichte. Im Inneren des Buches gibt es zu jedem (kurzen) Kapitel jeweils eine liebevolle schwarz-weiß Zeichnung. Meiner Tochter war dies zu wenig, oft schimpfte sie, sie hätte gerne mehr Lavundel-Bilder!
Die Kürze der Kapitel (ca. jeweils 3 Doppelseiten) ist optimal für die Gute-Nacht-Lesezeit, eine Geschichte bekommt man im Alltag fast immer vorgelesen und bei mehr Zeit können es dann gerne auch mehrere Kapitel sein.
Die Famile Lukas, mit ihren Kinder Anja, Alexander und Bo ist so nett, dass man sie gerne auch als Nachbarn hätte und auch die türkische Familie Aslan, zu denen Yasemin gehört, wird einem ans Herz gebracht mit ihrer gastfreundschaftlichen, unkomplizierten und immer hilfsbereiten Art.
Das Ende nahte und meine Tochter weinte wirklich bittere Tränen, da sie doch noch gar nicht aufhören wollte, Geschichten von und um Lavundel zu hören. Und obwohl das Buch sowohl für Lavundel, als auch für Anja eigentlich wirklich gut zu Ende ging, bleibt bei Ida die Hoffnung, dass es irgendwann noch weitergeht! Also, Frau Blazon, falls Sie das hier lesen: Sie bekommen für ihr Buch ganz wunderbare 5 Sterne, wenn Sie versprechen, Lavundel wiederkommen zu lassen und dann bitte mit ein paar Illustrationen mehr!!!
Fazit: ein sehr, sehr schönes Vorlesebuch!
Ines R. mit Ida (5) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer