Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Der Fluch des Bonawentura von Collin, Andreas, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Der Fluch des Bonawentura

Collin, Andreas

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Magellan

Empfohlen ab: 9 Jahre

ISBN: 9783734840135

Inhalt

Seit er denken kann, lebt Artur bei seinem fiesen Onkel Gisbert. Schön ist es da nicht gerade. Als Artur eines Tages belauscht, dass Onkel Gisbert plant, ihn auf Nimmerwiedersehen nach Feuerland zu schicken, beschließt er, ihm zuvorzukommen, und haut ab! Arturs Ziel: die Südsee.

Ganz so einfach ist es natürlich nicht, dieses Ziel zu erreichen, und Artur landet auch erst einmal in Polen statt in der Südsee, aber zum Glück schließen sich ihm unterwegs Oswald und Kamila an – ebenfalls von zu Hause ausgebüxt.

Auf ihrer Reise begegnen sie nicht nur gefährlichen Schmugglerbanden und finden sagenumwobene Tunnel, sondern sind plötzlich auch in die Suche nach dem legendären Schatz des Bonawentura – des gewieftesten Räuberhauptmanns Polens! – verwickelt. Dumm nur, dass sie nicht die Einzigen sind, die dem Schatz auf der Spur sind. Und noch dümmer, dass auf dem Schatz ein tödlicher Fluch lasten soll …

Bewertung

In dem Buch "Der Fluch des Bonawentura" geht es um Arthur, dessen Eltern gestorben sind, weshalb er bei seinem grausamen Onkel Graf Gisbert von Griesenstein lebt. Er wird in der Schule immer gemobbt, doch seinen Onkel kümmert das nicht. Als er einmal nach Hause kommt ist nicht nur sein Onkel da, sondern auch die schmuckbehangene Madame Fuchsova. Sie erzählt Arthur, dass er allein nach Feuerland fliegen wird. Aber als er abends einmal hört, dass sie ihn in Wirklichkeit auf nimmerwiedersehen dorthin schicken wollen, flüchtet er in einen Lastwagen, der ihn in die Südsee bringen soll. Anstatt in die Südsee fährt der Laster aber nach Polen. Außerdem ist in dem Laster der Obermobber Oswald. Wir sollten außerdem wissen, dass es der Laster von einer Schmugglerbande ist. Vor ihnen flüchten sie und nehmen auch noch Kamila, die auch in die Südsee will, mit. Dann erfahren sie, dass Onkel Gisbert und Madame Fuchsova auch in Polen sind und nach dem legendären Schatz des verarmten Polnischen Prinzen Jan Tadeusz Bonawentura suchen. Die drei Freunde suchen dann auch nach dem Schatz und finden die Raubwege des Bonaventura.

 

Der Fluch des Bonawentura ist ein spannendes Buch, das auch ein bisschen Geschichte beinhält wie zum Beispiel etwas über den zweiten Weltkrieg oder Bonawentura. Es ist von Andreas Collin und in der dritten Person geschrieben. Es ist leicht verständlich geschrieben und hat 223 Seiten. Es hat keine Bilder, bis auf die Kapitelanfänge an denen fast immer Bilder von den Dingen sind die in dem Kapitel geschehen und, was ich lustig finde, ist dass auf der Innenseite des Buchdeckel der Weg eingezeichnet ist den Arthur, Oswald und Kamila zurücklegen.

Auf dem Titelbild sieht man den Laster mit dem Arthur und Oswald geflüchtet sind, und das Schloss des Bonawentura mit den Geheimgängen. Auf der Rückdeite sieht man die drei Freunde, und Oswald schaut auf eine Karte. Auf dem Klappentext ist das Buch kurz und knapp beschrieben, aber ich persönlich denke, dass ein bisschen zu viel verraten wird, denn fast das ganze Buch wird darin zusammengefasst.

 

Ich mag an dem Buch dass, es dir auch dein Wissen auffrischt und dich gut fesseln kann. Darum gebe ich ihm 5Sterne.

 

Santiago Knochenhauer Avila (11) :: Kinder-und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer