Jugendbücher  >  Aus dem Leben
Der Himmel kann noch warten von Samson, Gideon, Jugendbücher, Aus dem Leben, Tod & Trauer

Der Himmel kann noch warten

Samson, Gideon

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2010

Verlag: Coppenrath

Empfohlen ab: 12 Jahre

ISBN: 9783815798713

Inhalt

Belle hat ein Geheimnis. Sie will berühmt werden. Wie Anne Frank. Deshalb schreibt sie alles auf, was um sie herum passiert. Von ihrer Mutter mit ihrem Ich-verstehe-alles-Blick. Von ihrem Vater, der Belle immer noch Prinzessin nennt und der manchmal ein richtiger Waschlappen ist. Von Jan, der noch an den Himmel glaubt. Und davon, was sie machen möchte, falls sie wieder gesund wird: einen Jungen küsssen, sich verlieben, in die Toskana fahren ... LEBEN!

Bewertung

Das Buch "Der Himmel kann noch warten" geschrieben von Gideon Samson handelt von einem Mädchen namens Belle, die ein Geheimnis hat: sie möchte berühmt werden, wie Anne Frank. Belle ist sehr krank und liegt im Krankenhaus. Um sich die lange Weile zu vertreiben, schreibt sie ein Tagebuch, dass sie aber "Ein Buch für wenn ich tot bin" nennt. In diesem Buch schreibt sie alles auf, was um sie herum passiert, sowie auch frühere Erlebnisse, ihr Wünsche und Hoffnungen, wie gesund zu werden, sich zu verlieben und einen Jungen zu küssen. Doch keiner darf es wissen, oder lesen, denn das darf erst passieren, wenn sie tot ist.
Ich finde, dass es ein schönes Buch ist, das die Welt eines schwer kranken Mädchens beschreibt. Man erfährt, was sie erlebt und fühlt. Die Geschichte versetzt den Leser gut in die Rolle von Belle und kann auch somit alles was das kranke Mädchen fühlt auch selbst fühlen. Das Buch hat ein offenes Ende, das den Leser zum Weiterdenken auffordert, da man wissen möchte, was mit dem schwerkranken Mädchen passiert. Ich empfehle jedem dieses Buch, da man erfährt, wie es ist schwerkrank zu sein. Nachdem man dieses Buch gelesen hat, wird einem klar, dass man großes Glück hat gesund zu sein. Ich vergebe 4 Sterne.
Daria Bak (14 Jahre) - Jugend-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Tod & Trauer