Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Der Hund mit dem gelben Herzen von Richter, Jutta, Kinderbücher, Kinderliteratur, Aus dem Leben, Außergewöhnliches

Der Hund mit dem gelben Herzen

oder die Geschichte vom Gegenteil

Richter, Jutta

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Hanser

Empfohlen ab: 10 Jahre

ISBN: 9783446249554

Inhalt

Sie sitzen in Opas Schuppen. Der zugelaufene Hund und die beiden Kinder Prinz Neumann und Lotta. Der Hund erzählt eine Geschichte, denn dafür gibt’s leckere Hähnchenhaut und einen warmen Schlafplatz. Der Hund erzählt von G. Ott, dem großen Erfinder. Und von Lobkowitz, der der beste Freund von G. Ott war. »Geht nicht, gibt’s nicht!«, war dessen Motto, und G. Ott wurde nicht müde, die Welt zu erschaffen. Doch dann gab es Streit und G. Ott hat Lobkowitz aus seinem Garten geworfen. Obwohl sie eine so enge Freundschaft hatten. Klarer Fall: Lotta und Prinz Neumann müssen etwas unternehmen!

Bewertung

In dem Buch Der Hund mit dem gelben Herzen oder die Geschichte vom Gegenteil geht es um einen Hund namens „Hund“. Er ist von seinem Besitzer und Schöpfer weggegangen: G.Ott. G.Ott ist der Erschaffer der ganzen Welt. Sein ganzer Name ist Gustav Ott und er ist sehr nett zu Hund. Hund kommt später zu Prinz Neumann und Lotta, Dort erzählt er ihnen die Geschichte von G.Ott...

 

Ich mag das Buch, denn es ist abwechslungsreich geschrieben und an manchen Stellen ist es witzig. Es ist sehr verständlich geschrieben. Auf dem Titelbild sieht man Hund der neben einer Blutbuche steht und neben der Blutbuche steht ein leerer Stuhl. Das Buch hat 109 Seiten und vor jedem Kapitel ist ein Bild von Hund.

Ich mag es, dass die Kinder mit dem Hund sprechen, als wäre er ein Mensch. Als ich das Buch angeschaut hatte und den Klappentext gelesen hatte, dachte ich, es sei ein Buch, das über Gott und Religion handelt, aber es hat sich nur auf Gott als Grundidee bezogen, unabhängig von jeder Religion, ansonsten ist es ganz anders und zeigt uns eine ganz andere Version von Gott. Im Klappentext ist das Buch kurz und knapp erklärt.

 

Ich empfehle das Buch Jungen und Mädchen ab neun Jahren. Ich finde das Ende sehr unerwartet, denn ich habe erwartet, dass sie noch mehr machen als nur das, was wirklich passiert. Ich finde es aber trotzdem gut, denn dann kann man sein eigenes Ende erfinden. Das Buch ist auch sehr interessant, wenn man sich eigentlich nicht für Religion interessiert. Ich gebe dem Buch 5 Sterne. Viel Spass beim Lesen.

 

Santiago Knochenhauer Avila (11) :: Kinder- und Jugendredaktion Buecherkinder.de

Themen: Aus dem Leben, Außergewöhnliches