Kinderbücher  >  Kinderliteratur
Der Junge, der mit den Piranhas schwamm von Almond, David / Jeffers, Oliver, Kinderbücher, Kinderliteratur, Abenteuer

Der Junge, der mit den Piranhas schwamm

Almond, David , Jeffers, Oliver

Übersetzung: Ernst, Alexandra

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Ravensburger

Empfohlen ab: 9 Jahre

ISBN: 9783473368723

Inhalt

Fische sind der rote Faden im Leben des Waisenjungen Stanley Potts. Als Onkel Ernie seinen Job in der Werft verliert, verwandelt er Stans Zuhause in eine Fischfabrik. In der Küche, im Wohnzimmer und in Stans Zimmer – überall stehen Maschinen. Auch der Junge muss den ganzen Tag Hebel bedienen und Fische in Blechdosen pressen. Doch schon bald bekommt die häusliche Fischfabrik Probleme – vom „Direktoramt zur oberhoheitlichen Ordnungsbeschäftigung von Fisch und fischigen Dingen“, kurz DOOF. Während Ernie um seine Existenz kämpft, erlebt Stan ein eigenes fischiges Abenteuer: Der Jahrmarkt, der im Städtchen gastiert, zieht ihn magisch an, besonders der Stand von Herrn Dostojewski mit den glitzernden Goldfischen. Stan schließt sich dem bunten Volk an und entdeckt zwischen Wagen und Buden die seltsamsten Dinge: Ein Zelt, das aussieht wie die Welt, den Ebermann, die Wahrsager-Rosi, die Erstaunliches aus seiner Hand liest. Eines Tages trifft er auf den großen Magiers Pancho Pirelli. Von ihm lernt Stan, was keiner außer Pancho je wagte: in ein Becken voller hungriger Piranhas zu springen.

Bewertung

„Der Junge, der mit den Piranhas schwamm“ ist die Geschichte von Stanley Potts, einem Waisenkind, der von zu Hause abhaut, weil sein Onkel Ernie mitten in der Wohnung eine Fischfabrik eröffnet. Von morgens bis abends müssen Stan, seine Tante Annie und Ernie Fische putzen und die Maschinen bedienen. Als sein Onkel ihm auch noch seine besten Freunde (12 Goldfische) wegnimmt und bratet, wird es Stan definitiv zu viel und er verschwindet. Stanley bekommt eine neue Familie und eine Arbeit beim Betreiber eines Jahrmarktentenfischstands, Herrn Dostojewski. Dort lernt er viele nette Menschen kennen und erlebt ein phantastisches Abenteuer, das ihn komplett verändert.
Dieses Buch hat mir so sehr gefallen, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte, es zu lesen! Jede Szene bringt eine neue Überraschung, es kommen Goldfische, Piranhas, Wahrsagerinnen, verrückte Ebermänner, „DOOFe“ („Direktoramt zur Oberhoheitlichen Ordnungsbeschäftigung von Fisch“) Beamte und allerlei „fischige“ Angelegenheiten vor. Das Schönste an dieser Geschichte ist aber, dass sie über das Großwerden von Menschen erzählt und wie Träume wahr werden. Außerdem ist das Buch lustig geschrieben und der Autor spricht dich manchmal direkt an, meist an besonders spannenden Momenten.
David Almond hat bisher schon einen Preis für sein Gesamtwerk gewonnen, und ich denke, dass er es sich auch mit diesem Buch verdienen würde.
Dieses Buch hat fast 250 Seiten und ist in drei Teile eingeteilt. Sehr außergewöhnlich sind die vielen Zeichnungen, die überall zerstreut sind. Ich empfehle dieses Buch für Jungs und Mädchen ab 9 Jahren und vergebe ihm 5 leuchtende Sterne.
Matteo Schmidt (9) :: Kinder-Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Abenteuer