Hörbücher  >  Für Kinder
Der Lieselotte Geschichtenschatz (CD) von Steffensmeier, Alexander, Hörbücher, Für Kinder, Alltag & Familie, Humor

Der Lieselotte Geschichtenschatz (CD)

Steffensmeier, Alexander / Reinl, Martin , Kohlhepp, Bernd

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag: Sauerländer Audio

Empfohlen ab: 3 Jahre

ISBN: 9783839847121

Inhalt

Lieselotte ist eine ganz besondere Kuh. Und sie hat inzwischen eine riesige Fangemeinde. Alle lieben ihre Abenteuer, die sie zusammen mit ihren Freunden vom Bauernhof erlebt. Sie begibt sich auf Schatzsuche, verläuft sich im Schnee, wird zur nächtlichen Ruhestörerin und verheddert sich in einer Hängematte.

 

Alexander Steffensmeier präsentiert Geschichten für kleine (und große) Fans mit einer Fülle von Gags und jeder Menge Slapstick.

 

Die Box enthält alle sieben bislang veröffentlichten Abenteuer: Lieselotte lauert, Lieselotte im Schnee, Lieselotte sucht einen Schatz, Lieselotte bleibt wach, Lieselotte macht Urlaub, Lieselotte versteckt sich und Lieselottes Weihnachtsgeschenk.

Bewertung

Der Geschichtenschatz besteht aus zwei CDs gefüllt mit ingesamt sieben Geschichten über die Postkuh Lieselotte und ihre Freunde vom Bauernhof. Die erste CD enthält drei Geschichten, angefangen mit der allerersten Geschichte über Lieselotte. Dort wird erzählt, wie sie aus Langeweile jeden Tag ein neues Versteck sucht, dem Postboten auflauert, ihn erschreckt und dann vom Hof jagt. Insgesamt wurde auf die chronologische Reihenfolge der Geschichten geachtet, was ich sehr gut finde. Ab der zweiten Episode ist Lieselotte die Postkuh und hilft dem Postboten, der inzwischen ihr Freund geworden ist. Lustig und voller facettenreich gezeichneter Figuren sind die Geschichten um Lieselotte und die Bauernhofbewohner jetzt schon Kult.

 

Während die erste CD vom Puppenspieler Martin Reinl gesprochen wird, spricht auf der zweiten CD Bernd Kohlnepp, ein Komiker und Hörbuchsprecher. Hier gibt es durchaus starke Unterschiede in der Qualität. Bernd Kohlhepp spricht facettenreicher, fügt Geräusche und Tierlaute mühelos in seine Lesung mit ein. Lebendig und unheimlich lustig trifft er genau den Ton, den wir mit Lieselotte verbinden. Bei Martin Reinl hatten wir manchmal das Gefühl, dass er überbetont und so deutlich spricht, als wären die Zuhörer begriffsstutzig. So eine Art zu lesen ist leider weit verbreitet, finde ich aber nicht sehr angenehm.

 

Insgesamt sind die Geschichten länger und detailreicher als die Bilderbuchversionen. Das liegt natürlich daran, dass die detailverliebten Bilder von Alexander Steffensmeier, die oft eine Erzählebene für sich darstellen, beim Hörbuch fehlen. Doch da Steffensmeier an den Hörbuchfassungen selbst mitgearbeitet hat, wurden sehr schöne textliche Ergänzungen gefunden, die den Humor der Lieselotte-Bücher einfangen.


Mareike Dietzel mit Merle (4) :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Humor