Bilderbücher  >  Zum Vorlesen
Der Tag, an dem wir Mama rollten von Lipan, Sabine, Bilderbücher, Zum Vorlesen, Alltag & Familie, Humor

Der Tag, an dem wir Mama rollten

Lipan, Sabine / Wünsch, Dorota

Rating Star

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: Hinstorff

Empfohlen ab: 4 Jahre

ISBN: 9783356018950

Inhalt

In diesem Buch wird das Rad tatsächlich neu erfunden Sport ist gut. Denkt Mama. Zumindest ein bisschen Gymnastik. Jeden Morgen, bei frischer Luft, auf dem Balkon. Arme kreisen lassen, sich beugen, dann strecken, sich wieder beugen. Noch ein bisschen tiefer beugen. Ganz tief beugen. Und nun wieder strecken ... strecken ... STRECKEN! Was, bitte, macht man – oder besser: Mama –, wenn der Körper keine Lust mehr hat, sportlich zu sein? Er so komisch gebogen bleibt, fast so rund wie ein Fahrradreifen? Und auch Papas Zerren, Drücken und Schieben nichts nützt ... Und das, wo Mama doch eigentlich zur Bank muss und einkaufen will und wohl irgendwie auch mal einen Arzt besuchen sollte. Zum Glück gibt es Hannes, der eine gute Idee hat: »Rollen wir Mama doch!« Und tatsächlich, Mama ist rollbar! So rollt sie denn, an verblüfften Nachbarn vorbei und an Passanten mit verwundert verdreht schauenden Augen, rollt zum Arzt, in den Supermarkt, ins Restaurant ... und durch dieses für alle (auch für Mamas) lustige, rasante, durchweg runde Buch.

Bewertung

Die arme Mama bekommt morgens beim Turnen auf dem Balkon einen Hexenschuss. Zusammengerollt wie eine Kugel kann sie sich nicht mehr gerade aufrichten. Oh je, dabei stehen heute doch einige wichtige Termine auf dem Kalender. Zum Beispiel muss sie in die Bank, einen Arbeitsvertrag unterschreiben und eingekauft werden muss auch. Gut, dass Mama so einfallsreiche Kinder hat, die Mama kurzerhand überall hinrollen. Die Leute gucken zwar etwas komisch, macht aber nichts. So herumkugelnder Weise klappt der Alltag eigentlich recht gut, aber trotzdem ist Mama froh, als mit Nachbars Dackel die Erlösung kommt.

 

Eine sehr lustige Geschichte von Sabine Lipan, mit wunderbaren Illustrationen von Dorota Wünsch, erschienen bei Hinstorff. Das Bilderbuch ist im klassischen Format, die Seiten sind aus glattem, festen Papier. Das Bilderbuch spricht die Kinder sehr an. Die Illustrationen lassen die Kinder schmunzeln, wecken aber auch Mitleid und Empathie. Der Mama geht es nicht gut, sie hat Schmerzen, der Arzt kann leider nicht helfen. Also müssen ihre Kinder sich zusammen mit Papa etwas einfallen lassen das Mama sich fortbewegen kann und am Besten wieder gerade wird.

Meine Kindertagesstätten-Gruppe mit Kinder von 3-6 Jahren hatte allesamt Spaß und lachte besonders über den überraschenden Schluss. Und was lernen die Kinder aus der Geschichte? Sport ist Mord, oder beim Turnen besser die Sportsalbe in der Nähe haben! ;)


Ines Röver :: Redaktion Buecherkinder.de

Themen: Alltag & Familie, Humor